Tragödie am Nordkap
Untergang des Schlachtschiffes „Scharnhorst“ 1. Auflage


   
Autor:
Erscheinungsjahr:
Verlag:
Seiten:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
damaliger Preis:
Fritz Otto Busch
März 1952
Adolf Sponholtz Verlag, Hannover
147
23,1 x 16 x 1,6 cm
335 g
Leineneinband mit Schutzumschlag
9,80 DM
   


Inhalt:
Widmung
Geleitwort
Inhalt
Lebenslauf eines Schlachtschiffes
Die militärpolitische und seetaktische Lage 1943          
J.W.-Geleitzug nach Murmansk auf dem Marsch         
„Scharnhorst“ läuft aus
Die Royal Navy als Schutz der Geleitzüge       
Das geheimnisvolle englische Radar-Gerät       
Der britische Oberbefehlshaber, Admiral Sir Bruce Fraser, stellt „Scharn­horst“ eine Falle         
„Duke of York“ läuft mit der Force 2 aus        
Das Netz wird ausgeworfen    
„Scharnhorst“ auf dem Kriegsmarsch  
Vizeadmiral Burnett auf „Belfast“ greift mit dem 10. Cruiser Squadron, Force 1, an      
Das zweite Zusammentreffen mit Force 1        
Admiral Sir Bruce Fraser zieht das Netz zusammen     
Schweres Artilleriefeuer auf “Scharnhorst“       
Die Zerstörer-Halbdivisionen der Force 2 greifen an    
„Duke of York“ greift zum zweiten Male ein - Force 2 und Force 1 schließen zum Endkampf heran      
Im Kommandostand und Backbord IV. 15-cm-Doppelturm der „Scharn­horst“
„Jamaica“, „Belfast“ und die englischen Zerstörer vernichten „Scharnhorst“ mit Torpedos
„An alle Stellen! Vom Kommandanten: Schiff räumen!"
Die Rettung der überlebenden durch die englischen Zerstörer „Matchless“ und „Scorpion“       
Die überlebenden der „Scharnhorst“ an Bord des britischen Flaggschiffes „Duke of York“       
Gegenüberstellung der am Gefecht beteiligten Seestreitkräfte
Quellenangabe
Quelle & ©: Adolf Sponholtz Verlag, Hannover
letzte Änderung: 30.12.2016

  © 2010-2017  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken