Schlachtschiff Bismarck
  4. verbesserte, erweiterte Auflage


Autor:
Herausgeber:
Erscheinungsjahr:
Verlag:
ISBN:
Seiten:
Werbung:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
Jochen Brennecke
Im Auftrage des US Naval Institute, Annapolis, Maryland, USA
1975
Koehlers Verlagsgesellschaft mbH, Herford
3-7822-0063-2
394 (+ 1 Faltplan mit Deck- & Seitenriss)
2 Seiten Verlagswerbung
24 x 16,5 x 4 cm
800 g
Ganzleinen mit Illustriertem Schutzumschlag

Inhalt:
Vorwort des Verfassers zur 1. und 2. Auflage
Ein Wort zuvor

Die Vorbereitungen
Die seestrategische Lage im Frühjahr 1941. Pläne und Möglichkeiten
Die strategische Grundkonzeption der Bismarck-Unternehmung an Hand des Operationsbefehls
Der Flottenchef und der Operationsbefehl
Hitlers Besuch in Gotenhafen

Die erste Phase der Unternehmung
Vom Auslaufen aus Gotenhafen bis zum Ankern im Grimstadfjord
Die Gegnernmaßnahmen

Die zweite Phase

Auslaufen aus dem Grimstadfjord bis Erreichen der Dänemark-Straße
Die Gegnermaßnahmen und das Auslaufen der deutschen Kampfgruppe

Die dritte Phase

Der Marsch durch die Dänemark-Straße
Die Gegnermaßnahmen während der Zeit des Marsches durch die Dänemark-Straße

Die vierte Phase

Das Island-Gefecht, die Versenkung der Hood
Berichte Überlebender der Hood und Beobachter auf der Prince of Wales
Die LAge nach der Versenkung der Hood
Die Auswirkungen auf Prince of Wales
Die Bedeutung der Hood und die Gegnermaßnahmen bei Ende des Island-Gefechtes
Die Treffer auf Bismarck und der Entschluß des Flottenchefs

Die fünft Phase: Der Marsch nach Süden bis zum Ruderausfall
Prinz Eugen wird entlassen - Des Flottenchefs folgenschwerer Irrtum, die Fühlung nicht abschütteln zu können
Das Gegners MAßnahmen - Admiral Toveys drei Möglichkeiten
Der Angriff der Victorious-Flugzeuge und die Folgen
Der Gegner hat die Fühlung verloren
Der Gegner findet die Bismarck wieder - Der Zufallstreffer in die Backbord-Ruderanlage

Die sechste Phase: Der Endkampf

Die Nachtgefechte mit den Zerstörern
Des U 556-Kommandanten weiterer Bericht - Des U 74-Kommandanten Bericht
Das letzte Gefecht: Augenzeugenberichte Überlebender
Das Gefecht aus britischer Sicht
Der Selbstversenkungsbefehl auf Bismarck und seine Folgen - Die Rettung Überlebender durch die Briten
Der Bericht des Kapitän des W B S 7
Die Maßnahmen der Heimat

Die Luftwaffe und die Bismarck
Die Begleitschiffe
Die Heimkehr der Prinz Eugen
Das Schicksal der Begleitschiffe

Porträt des Flottenchefs Admiral Günther Lütjens
Schlußbetrachtungen
Anmerkungen
Anhang:
Zur Seite 72
Zur Seite 128
Zur Seite
136
Zur Seite
222
Zur Seite
228
Zur Seite
251
Schlachtschiff Bismarck und ihre Gegner in technischen Daten
Die wichtigsten Daten der Prinz Eugen
Die wichtigsten Daten der Gegner mit direkter Gefechtsberührung
Die wichtigsten Daten der Gegnerschiffe, die nicht direkt eingegriffen haben
Wissensträger und Informationen
Literatur
Namen der Überlebenden vom Schlachtschiff Bismarck
Index: Schiffs- und Personenregister
Tafel: Silhouette, Draufsicht und Seitenriß der Bismarck
  Quelle & ©: Koehlers Verlagsgesellschaft mbH
letzte Änderung: 16.10.2016
  © 2010-2017  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken