Scapa Flow
Das Grab der deutschen Flotte 2. durchgesehene Auflage


Autor:
Erscheinungsjahr:
Verlag:
Seiten:
Werbung:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
Ludwig von Reuter (Vize-Admiral)
1921
Verlag von K.F. Koehler, Leipzig
107 (+ 5 Bildseiten mit 10 Fotos)
4 Seiten
27 x 15,7 x 1,2 cm
275 g
Halbleineneinband

Inhalt:
Vorwort
Verzeichnis der Abbildungen

1. Kapitel:
Vom Abschluß des Waffenstillstandes bis zum Ankern auf Firth of Forth
2. Kapitel: In Scapa Flow interniert - Erste Reduzierung der Besatzungen - Betrachtungen über die Lage - Meine Heimreise
3. Kapitel: Wieder in Scapa Flow - Protest der Regierung gegen die Internierung - Die Offiziers-Autorität - Die Rote Garde und die Disziplin -
Reinigung des Obersten Soldatenrates
4. Kapitel: Flaggschiffwechsel - Zweite Reduzierung der Besatzung
5. Kapitel: Der Versenkungsgedanke
6. Kapitel: Einflüsse der Internierung auf die Besatzung
7. Kapitel: Vorbereitung der Versenkung - Letzte Reduzierung der Besatzungen
8. Kapitel: Die Versenkung
9. Kapitel: Rechtfertigung der Versenkung - Im Lager zu Rigg, Oswestry und Donington Hall - Heimkehr

Anhang

Bericht des Führers der Torpedoboote über die Versenkung
Mitteilungen über die Seelsorge in Scapa Flow von Marine-Pfarrer Ronneberger
Untergangszeiten der Schiffe am 21.6.19
Liste der internierten Schiffe und T-Boote und ihre Kommandanten und Führer
Quelle & ©: Verlag K. F. Koehler
letzte Änderung: 16.10.2016
  © 2010-2017  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken