Österreich-Ungarns Seekrieg 1914-18


 
Autor:
Herausgeber:

Erscheinungsjahr:
Verlag:
Seiten:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
Hans Hugo Sokol (Kpt. a.D.)
Auf Anregung des Marine-Verbandes vom Kriegsarchiv (Marinearchiv)
Theodor Braun (Archivalische Arbeiten und Kartenentwürfe)
19??

Amalthea Verlag, Zürich-Leipzig-Wien
791 (XVI + Beilagen)
24,3 x 18,4 x 10,6 cm
2121 g
Ganzleineneinband
 

Mit 32 Bildern, 5 Textskizzen, 8 Textbeilagen und mehreren Tabellen sowie 13 Kartenbeilagen.

Zum Geleite
Vorwort

Österreich-Ungarns Seemacht
Einleitung
Österreich-Ungarns Seschiffahrt und Seehandel
Die Mittelmeerpolitik der Donaumonarchie
Die k.u.k. Kriegsmarine

Österreich-Ungarns Kriegsvorbereitungen zur See
Die seestrategische Lage Österreich-Ungarns
Die Mobilisierung der k.u.k. Kriegsmarine
„Goeben“ und „Breslau“ im Mittelmeere

Die einleitenden Kämpfe
Kriegsbeginn im Golfe von Cattaro
Die Bekämpfung der Lovcenbatterien
Aktion gegen die montenegrische Küste

Die Franzosen in der Adria
Die ersten Vorstöße der Franzosen in der Adria
Die Franzosen in Lissa
Unterseebootskrieg in der Adria. Die letzte Vorstöße der Franzosen in der Adria in der Adria

Bis zum Kriege mit Italien
Die Kriegsereignisse in der nördlichen Adria. Minenkrieg. Die Unternehmungen der Torpedobootsflottillen
Die k.u.k. Kriegsmarine und der Angriff auf die Dardanellen
Rückblick

Italiens Kriegsvorbereitungen
Die Italienische Kriegsmarine
Die strategische Bindung Italiens

Der Angriff auf die ostitalienische Küste vom 24. Mai 1915
Der Beginn der Aktion
Die Beschießung Anconas
Der Angriff auf Kanal von Carsini
Der Angriff auf Rimini, Senigallia und die Potenzamündung
Aktionen der k.u.k. Kreuzer und Torpedoeinheiten an der südostitalienischen Küste. Die Versenkung der „Turbine“
Der Fliegerangriff auf Venedig
Der Erfolg

Flottillenkrieg in der Adria (bis März 1916)
Die Verteilung der italienischen Flotte
Flottillenunternehmungen in der Nordadria. Seeminenkrieg
Unternehmungen in der Südadria
Der Kampf um Pelagosa. Die Versenkung des italienischen Panzerkreuzers „Giuseppe Garibaldi“
Sonstige Aktionen in der Südadria

Die Teilnahme der k.u.k. Flotte an der Balkanoffensive 1915-1916
Die Aktion gegen die albanischen Häfen
Das Seegefecht von Kap Rodoni - Kap Gargano
Die Teilnehme der k.u.k. Seestreitkräfte an der Bezwingung des Lovcen
Die Aktion gegen die albanische Küste

Das k.u.k. Seeflugwesen (Mai 1915 bis Februar 1916)

Das k.u.k. Unterseebootswesen vom Mai 1915 bis März 1916
Rückblick

Die Kriegslage vom März 1916 bis Mai 1917
Die allgemeine Kriegslage
Seestrategische Leitgedanken und Verteilung der Ententeflotten im Mittelmeer
Strategische Leitgedanken der k.u.k. Seekriegsführung

Der Handelskrieg mit Unterseebooten im Mittelmeere
Die Entwicklung des Handelskrieges mit Unterseebooten
Der Handelskrieg mit Unterseebooten im Mittelmeere
Die Gegenmaßnahmen der Ententeflotten

Die Sperre der Otrantostraße
Die Versuche zur „Verkorkung der Adria“
Vorstöße der k.u.k. Torpedoflottillen in der Otrantostraße
Das Seegefecht in der Otrantostraße vom 15. Mai 1917

Der Flottillen- und Seeminenkrieg
Unterstützung der Südwestfront durch die k.u.k. Flotte
Angriffe auf die ostitalienische Küste
Der Seeminenkrieg in der Adria

Die Geleittätigkeit der k.u.k. Kriegsmarine
Organisation des Geleitdienstes
Erfolge der Geleittätigkeit der k.u.k. Kriegsmarine
Angriffe auf den Geleitdienstes

Der operative U-Bootskrieg März 1916 bis Mai 1917
Die Tätigkeit der österreichisch-ungarischen Unterseeboote
Die Tätigkeit der feindlichen U-Boote

Das k.u.k. Seeflugwesen vom März 1916 bis Mai 1917
Die Entwicklung des k.u.k. Seeflugwesens
Unternehmungen der Seeflieger

Rückblick auf den Zeitraum März 1916 bis Mai 1917

Die maritime Kriegslage 1917 bis 1918

Die Teilnahme der k.u.k. Kriegsmarine an den Kämpfen der Südwestfront vom Mai 1917 bis zum Kriegsende

Angriffe gegen die ostitalienische Küste
Vorstöße der Torpedoflottillen

Der Seeminenkrieg in der Adria vom Mai 1917 bis zum Kriegsende

Der Handelskrieg mit U-Booten
Die Durchführung des „Uneingeschränkten U-Bootskrieges“
Die Durchführung des U-Boots-Handelskrieges im Mittelmeere durch kais. Deutsche U-Boote
Die Teilnahme österreichisch-ungarischer U-Boote am Handelskriege im Mittelmeere

Die Sperre der Otrantostraße
Durchführung der Sperre und deren Erfolge
Vorstöße der k.u.k. Kriegsmarine in die Otrantostraße vom 16. Mai 1917 bis zum Kriegsende
Der geplante Angriff auf die Otrantosperre vom 11. Juni 1918. Untergang des „Szent István“

Der operative U-Bootskrieg vom Mai 1917 bis zum Kriegsende
Die Tätigkeit der k.u.k. U-Boote
Die Tätigkeit der feindlichen U-Boote. Die k.u.k. Suchflottille

Die Tätigkeit der k.u.k. Seeflieger vom Mai 1917 bis zum Kriegsende
Die Tätigkeit der k.u.k. Seeflieger
Deckung von Flugunternehmungen durch Flottilleneinheiten

Der Guerillakrieg mit Kleinkampfmitteln

Der Geleitdienst der k.u.k. Kriegsmarine vom Mai 1917 bis zum Kriegsende
Erfolge der Geleittätigkeit der k.u.k. Kriegsmarine
Angriffe auf den Geleitdienst
Der Angriff auf Durazzo vom 2. Oktober 1918

Zersetzungserscheinungen in der k.u.k. Kriegsmarine

Der Zusammenbruch

Die k.u.k. Kriegsmarine außerhalb der Adria
Die k.u.k. Donauflottille (von kgl. Ung. Generaloberkapitän Vizeadmiral Olaf Richard Wulff)
Österreichisch-ungarische Seeleute im Schwarzen Meere
Die Teilnahme österreichisch-ungarischer Seeleute an der Verteidigung von Tsingtau

Rückblick
Organisation und Material
Operativer Rückblick
Nachwort

Beilagen
(am Schluß des Buches)

Liste der Nachrichtenstationen an der Küste
Kriegsausrüstung der Festung Pola
Kommandanten, Gesamtdetail- und Artillerieoffiziere der in der Unternehmung gegen die ostitalienische Küste am 24. Mai 1915 feuernder Einheiten
Ordre de Bataille der italienischen Seestreitkräfte Mai 1915
Ordre de Bataille der operativen Flotte
Verteilung der ausgerüsteten k.u.k. Seestreitkräfte am 26. Juli 1914
Kräftevergleich der k.u.k. und der italienischen Flotte
Stäbe der an der Aktion vom 15. Mai 1917 beteiligten Einheiten
Ordre de Bataille (Stichtag: 20. März 1917)
Ordre de Bataille (Stichtag: 26. August 1918)
Dem Seebezirkskommando Triest unterstellte Formationen

Schiffslisten

Berichtigungen und Ergänzungen zu den Schiffslisten
Kartenbeilagen:
Gewässer und Hafen von Pola
Golf von Cattaro
Gewässer und Hafen von Sebenico
Karte der Adria
Das Mittelmeer
Triest und das Lagunengebiet
Tsingtau und Umgebung

Die Aktionen der k.u.k. Flotte zu Kriegsbeginn mit Italien (23., 24. Mai 1915)
Seegefecht Kap Rodoni - Kap Gargano am 29. Dezember 1915
Aktion von „Csepel“ und „Balaton“, 14. Und 15. Mai 1917
Vernichtung eines feindlichen Konvois und Gefecht mit feindlichen Kreuzern und Torpedobootszerstörern
Aktion von „Novara“, „Saida“, „Helgoland“, 15. Mai 1917
Angriff auf die Fischdampfer in der Otrantostraße, Gefechte mit feindlichen Kreuzern und Torpedobootzerstörern
Grundstellung für die geplante Aktion vom 11. Juni 1918
Wegekarte S. M. U. „27“ vom 29. Juni bis 26. September 1918

Berichtigungen

Abbildungsverzeichnis

Schlachtschiff im Feuer
Panzerkreuzer „Kaiser Karl VI“
Kriegsschiffe im Golfe von Cattaro
Fort S. Lorenzo in Ragusa
Kleiner Kreuzer „Zenta“
Schlachtschiff „Radetzky“
Schloß Duino bei Triest
Schlachtschiffe in Kielwasserlinie
Rückkehr der Flotte nach der Beschießung von Ancona
Beschießung von Pelagosa
Vierter Treffer auf S.M.S. „Helgoland“ im Seegefechte von Kap Rodoni - Kap Gargano
Das italienische Lenkluftschiff „Gittá di Jesi“ nach dessen Vernichtung vor Pola
S.M.S. „Helgoland“ mit den sie verfolgenden feindlichen Einheiten im Seegefechte von Kap Rodoni - Kap Gargano
Das Lovcenmassiv
Startendes Seeflugzeug in Pola
Fliegeraufnahme des Kriegshafens von Venedig
Das erste Nebeln der k.u.k. Kreuzer im Seegefechte von Otranto (15. Mai 1917)
Treffer auf der Kommandobrücke S.M.S. „Novara“, durch den der Schiffskommandant verwundert wurde (15. Mai 1917)
S.M.S. „Saida“ schleppt S.M.S. „Novara“ (15. Mai 1917)
S.M.S. „Dartmouth“ wird über Heck nach Brindisi geschleppt (nach dem Seegefecht von Otranto, 15. Mai 1917)
Rückkehr S.M.S. „Aspern“ in die Bocche di Cattaro nach der Unternehmung vom 2. August 1916
Italienisches Luftschiff mit Motortorpedoboot (MAS)
Italienisches Motortorpedoboot (MAS)
Hafen von Durazzo mit versenkten Dampfern
Schlußbeobachtung der Monitore bei Grado
S.M.S. „Budapest“ beschießt die italienischen Batterien bei Cartellazzo
K.u.k Marinemannschaft (Seebataillon) an der Südwestfront
Einlaufen der „Turul“ -Division im Hafen von Lissa vor der Aktion von Silvi, Mai 1918
Untergang S.M.S. „Szent István“, Krängung
Untergang S.M.S. „Szent István“, Backsung der 30,5 cm Geschütze
Italienische Lenkluftschiff, Typ V
Treffer auf S.M.S. „Balaton“ (Bug) nach dem Gefechte vom 1. Juli 1918
Kartenbeilagen und Skizzen (im Text)
Beschießung von Antivari durch „Zenta“ und „Szigetvár“
Beschießung der Lovéen-Stellungen durch „Radetzky“
Aktion von „Csikos“ und Tb. „68“ vor Antivari
Montenegrinisch-albanische Küste
Gewässer von Lissa
Angriff des U „12“ auf die französische Flotte
Angriff von U „4“ auf den englischen Kreuzer „Dublin“ (9. Juni 1915)
Italienische Verteidigungsanlagen auf Pelagosa und Versenkung des italienischen U.B. „Nereide“ durch U „5“ am 5. August 1915
Mitwirkung von k.u.k. Seestreitkräften an der Eroberung des Lovcen, 8., 9. Und 10 Januar 1916
Torpedobootsangriff auf den englischen Kreuzer „Weymouth“ (6. Februar 1916)
S.M. U-Boot „47“ Durchfahrt durch die Otrantostraße am 23. Und 24. Mai 1918
Versenkung S.M.S. „Szent István“ am 10. Juni 1918
Beschießung von Durazzo am 2. Oktober 1918

Inhalt:
Quelle & ©: Amalthea Verlag
letzte Änderung: 31.10.2016

  © 2010-2017  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken