Lautlose Jäger
Deutsche U-Boot-Kommandanten im Zweiten Weltkrieg



   
Autor:
Erscheinungsjahr:
Verlag:
ISBN:
Seiten:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
Theodore P. Savas
2002
Verlagsgruppe Weltbild GmbH, Augsburg (Bechtermünz Verlag)
3-8289-0516-1
316
19,1 x 13 x 2,7 cm
384 g
Illustrierter Kartoneinband


Inhalt:
»Beide Weltkriege wurden vor dem Hintergrund des Kampfes von Gut gegen Böse geführt. Es war egal, auf welcher Seite man stand ... die eigenen Soldaten waren Helden und, die des Feindes Kriminelle.«
Der berühmte deutsche U-Boot-Kommandant Erich Topp und fünf amerikanische Autoren stellen sechs deutsche U-Boot-Kommandanten vor, deren Entscheidungen einen wichtigen Beitrag zum Verständnis dieser besonderen Art von Kriegführung liefern: Engelbert Endraß, Ralph Kapitzky, Karl Friedrich Merten, Fritz Guggenberger, Victor Oehrn und Heinz Eck.
»Die Wirklichkeit war ganz anders als die gegenseitige Propaganda.«
Ein außergewöhnliches Buch, gestützt auf Originaldokumente, das man vor der letzten Seite
nicht mehr aus der Hand legen kann.

Autoren
Theodore P. Savas
Vorwort des Herausgebers
Würdigung
Eric C. Rust
Einleitung
Erich Topp
In memoriam Engelbert Endrass:
Castor betrauert Pollux
Timothy P. Mulligan
Karl Friedrich Merten und die Preußische Tradition
Gaylord T. M. Kelshall
Ralph Kapitsky: Gefecht in der Karibik und der Untergang von U-615
Eric C. Rust
Fritz Guttenberger: Das bayrische U-Boot-As
Jordan Vause
Victor Oehrn: Das As ohne Namen
Dwight R. Messimer
Heinz-Wilhelm Eck:
Siegerjustuiz und die Peleus-Affaire
Anmerkungen
Register
Quelle & ©: Weltbild Verlag
letzte Änderung: 09.10.2016

  © 2010-2017  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken