Autor:
Erscheinungsjahr:

Verlag:
ISBN:
Seiten:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
Kurt Adrian
2009 (1. Auflage)
2010 (4. Auflage)
Ullstein Taschenbuch (© Verlagshaus Würznurg GmbH & Co. Würzburg, Flechsig Verlag)
978-3-548-28233-6
304
19 x 12 x 2,5 cm
334 g
Leineneinband mit illustriertem Schutzumschlag
   
 
Kapitänleutnant Max-Martin Teichert
Mit U 456 im Nordmeer und Atlantik  


Kapitanleutnant Max-Martin Teichert Kapitanleutnant Max-Martin-Teichert


Inhalt:
Der vorliegende Band schildert das kurze Leben des U-Boot-Kommandanten Max-Martin Teichert, dem es unter anderem gelang, 1942 den britischen Kreuzer Edinburgh zu torpedieren. Geboren 1915 als Sohn eines Studiendirektors in Kiel, tritt er 1934 als Offiziersanwärter der »Crew 34« freiwillig in die Reichsmarine ein. Nach bestandener Ausbildung und verschiede­nen Lehrgängen erfolgt seine Beförderung zum Leutnant zur See. Bei Kriegsbeginn nimmt er als 11. Wach- und Torpedooffizier auf dem Zerstörer Z-14 Friedrich Ihn an dessen Einsätzen in Nord-und Ostsee teil. 1940 meldet sich Teichert freiwillig zur U-Boot-Waffe und fährt nach seiner U-Boot-Ausbildung bei zwei Feind­fahrten von U 94 unter dem Kommando von Kapitänleutnant Kuppisch als I. Wachoffizier mit. Nach erfolgreich absolviertem Kommandantenlehrgang in Memel stellt er im September bei den Deutschen Werken in Kiel U 456 in Dienst. Auf Grund seines operativen Könnens und Geschicks ist U 456 an fast allen Geleit­zugschlachten im Nordmeer und Atlantik beteiligt. Nach zehn Unternehmungen mit diesem Boot endete sein Leben am 12. Mai im Nordatlantik. Max-Martin Teichert und seine Männer von U 456 teilten das Schicksal von fast 30 000 U-Boot-Fahrern -von insgesamt etwa 50 000 -, die für immer auf See blieben.

Vorwort zu diesem Buch

Biografie Max-Martin Teichert
Jugendjahre - Schule und Eintritt in die Reichsmarine Crew 34
Kriegsbeginn auf dem Zerstörer »Z-14 Friedrich Ihn«
Als 1. Wachoffizier auf U 94 unter Kapitänleutnant Herbert Kuppisch

Kommandant von U 456
Ausbildung in der Ostsee und 1. Feindfahrt
Die 2. Feindfahrt
Die 3. Feindfahrt
Die 4. Feindfahrt
Die 5. Feindfahrt
Die 6. Feindfahrt
Die 7. Feindfahrt
Die 8. Feindfahrt
Die 9. Feindfahrt
Die 10. Feindfahrt und der Verlust von U 456

Anlagen
Anlage 1 - Die Offiziere und Besatzung von U 456
Anlage 2 - Bericht von Kapitänleutnant Teichert zur Torpedierung des britischen Kreuzers »Edinburgh«
Anhang 3 - Das Gold des britischen Kreuzers »Edinburgh«
Anhang 4 - Schliersee - Die Patenstadt
Anhang 5 - Deutsche Marine-Quadratkarten
Anhang 6 - Abkürzungsverzeichnis
Anhang 7 - Quellenhinweise und Literaturauswahl
Quelle & ©: Ullstein Verlag
letzte Änderung: 09.10.2016

  © 2010-2017  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken