Die Suche nach der Titanic
Wie das größte Schiff, das je unterging, gefunden wurde  

original Ausgabe Lizenzausgabe
Autor:
Herausgeber:
Mitarbeiter:
Verlag:
Erscheinungsjahr:
Robert D. Ballard
Patrick Crean
Ken Marschall (Illustrationen)
Madison Publishing Inc.
1988
Deutsche Übersetzung:
Erscheinungsjahr:
Verlag:
ISBN:
Seiten:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
Helmut Mennicken
1988
Tessloff Verlag, Nürnberg, Hamburg
3-7886-0135-3
64
28,7 x 22,3 x 1,1 cm
532 g
Illustrierter Kartoneinband

Inhalt:
Die fröstelnden Menschen in ihren Rettungsbooten wollen ihren Augen nicht trauen. Die große, luxu­riöse und angeblich „unsinkbare“ Titanic sinkt wirk­lich. Augenblicke später erlöschen an Bord für immer die Lichter, und das Schiff geht langsam unter. Eine Nacht die man so schnell nicht vergißt!
Viertausend Meter unter dem Meer sieht Robert Ballard durch das Bullauge seines winzigen Tauchbootes auf den Meeresboden. Er hofft, als erster Mensch nach 74 Jahren die gesunkene und legendäre Titanic zu sehen. Plötzlich hält er den Atem an. Vor ihm baut sich eine hohe Mauer aus Stahl auf...

Der Anfang eines Traumes
Das größte Schiff der Welt
Die schicksalhafte Nacht
Die Entdeckung
Erforschung des großen Schiffes
Die Lösung des Geheimnisses
Epilog
Worterklärungen
Zeittafel
Lektüreliste/Bildnachweis
Quelle & ©: Tessloff Verlag / Ballard & Family / Madison Press
letzte Änderung: 18.10.2016
  © 2010-2017  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken