Die Kriegsflotten der Welt und ihre Kampfkraft (Titelblatt)
Autor:
Mitarbeiter:
Erscheinungsjahr:
Verlag:
Seiten:
Werbung:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
Adalbert R. von Goerne
Admiral a.D. Walter Gladisch (Geleitwort)
1935
Verlag E.S. Mittler & Sohn, Berlin 1935
XII + 121 + XVI Tafeln
3 Seiten Verlagswerbung
22,8 x 15 x 1,3 cm
265 g
Illustriert, geheftet

 
Die Kriegsflotten der Welt und ihre Kampfkraft
Inhalt:
Mit 37 Abbildungen auf Tafeln und Textfiguren
Geleitwort
Einführung
I. Die Kriegsschiffe
a) Flottenpolitik und Kriegsschiffbau
b) Allgemeines über Kriegsschiffstypen
c) Die Schiffe und ihr Gefechtswert
1. Schlachtschiffe
Großkampfschiffe
Panzerschiffe
Die neuen deutschen Panzerschiffe
2. Kreuzer
Schwere Kreuzer
Leichte Kreuzer
Die neuen deutschen Kreuzer
3. Zerstörer
Flottillenführer
Zerstörer
Die deutschen 800 t - Zerstörer
4. Unterseeboote
U-Kreuzer
U-Boote
U-Bootsminenleger
5. Flugzeugschiffe
Träger für Radflugzeuge
Mutterschiffe für Seeflugzeuge
6. Minenfahrzeuge, Kanonenboote und weitere Kampfeinheiten
Minenleger (Unterwasserminenleger, Minenkreuzer, Minenschiffe)
Minensucher
Torpedoboote
Kanonenboote (Kanonenboote, Flußkanonenboote, Geleitkanonenboote)
Unterseebootsjäger
Motortorpedoboote
Wachtfahrzeuge
7. Schulschiffe
Schulkreuzer und andere Kadettenschulfahrzeuge
Segelschulschiffe
Artillerieschulschiffe
Weitere Ausbildungsfahrzeuge
8. Spezialfahrzeuge
Vermessungsschiffe
Fischereischutzfahrzeuge
Netzleger
Zielschiffe
Tender und weitere Spezialschiffe
II. Die Waffen der Kriegsschiffe
a) Artilleriegerät
1. Schiffsgeschütze und ihre Munition
Geschützaufstellung an Bord
Geschützarten
Rohrkonstruktionen
Erhöhungswinkel
Feuerleitanlagen
Deutsche und ausländische Kaliber
Bestückung von Schlachtschiffen und Kreuzern
Bewaffnung der deutschen Schiffe
Leistungen und Lebensdauer von Schiffsgeschützen
Geschosse
Panzersprenggranaten, ihre Beschaffenheit und ihre Wirkung
Kartuscharten
Munitionslagerung
Förderanlagen für Munition
2. Schußweite und Feuergeschwindigkeit moderner Schiffsgeschütze Englands, Frankreich, Italiens, Japan und der Vereinigten Staaten von Amerika
Die stärksten Kaliber der Linienschiffe, schweren Kreuzer, leichten Kreuzer und Zerstörer
3. Schuß-Steighöhe und Feuergeschwindigkeit moderner Marine-Flugabwehrgeschütze des Auslandes
b) Die Torpedowaffe
c) Die Sperrwaffen
1. Die Minen und ihre Träger
2. Minen-Such- und -Räumwesen
3. Wasserbomben, U-Drachen und Netze
d) Die Luftwaffe
Die schwimmenden Marineluftstreitkräfte des Auslandes
Marineflugzeuge und ihre Träger
Angriffsarten von leichten und schweren Bombern
Treffaussichten bei Bombenwürfen auf Kriegsschiffe
III. Die Kriegsflotten der Welt in Zahlen
a) Die Kampfschiffstonnagen der Seemächte
b) Der Schiffsbestand der Kriegsflotten einschließlich der kleinen Kampfeinheiten und der Spezialschiffe
Übersicht über die Flottenstärken von 42 Mächten
IV. Seekriegsstützpunkte
Die Haupt- und Nebenstützpunkte der Flottenmächte
Schlußwort
Quelle & ©: Verlag E.S. Mittler & Sohn, Berlin
letzte Änderung: 08.10.2016
  © 2010-2017  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken