Autor:
Mitarbeiter:
Erscheinungsjahr:
Verlag:
Seiten:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
Georg Wislicenus
Willy Stöwer
1896
Fr. Wilh. Grunow, Leipzig
208
36,8 x 27 x 1,6 cm
1561 g
Illustrierter Halbleineneinband
 
Deutschlands Seemacht
Sonst und jetzt - Nebst einem Überblick über die Geschichte der Seefahrt aller Völker
1. Auflage



Inhalt:
Erläutert durch 65 Bildern vom Marinemaler Willy Stöwer.

Erster Abschnitt: Seemacht entscheidet Völkergeschichte
Zweiter Abschnitt: Spuren deutscher Seemacht und deutscher Ohnmacht zur See
Dritter Abschnitt: Die Thätigkeit der deutschen Kriegsflotte seit der Wiederherstellung des Reichs
Vierter Abschnitt: Die Schlachtflotte
Fünfter Abschnitt: Seekrieg und Küstenverteidigung
Sechster Abschnitt: Die Kreuzer
Siebenter Abschnitt: Friedensdienst der Kriegsflotte
Achter Abschnitt: Deutschlands Seemacht - Deutschlands Zukunft
Bildverzeichnis
Schiffsliste
Register

Bildverzeichnis

Wikingerschiff unter Segel - Englische und französische Linienschiffe im Kampf (Trafalgar) - Hansische Koggen - Kurbrandenburgische Fregatten im Kampfe mit spanischen Linienschiffe - Die Kaiserstandarte wird gehißt - Die deutsche Flagge wird im Togolande gehißt - Gefechtsmast eines Schlachtschiffes - Friedrich Karl läuft in den Hafen von Malta ein - Kronprinz im Sturm - Das Panzerschiff zweiter Klasse König Wilhelm - Kaiser als Flaggschiff der Kreuzerdivision in Hafen von Amoy - Die Panzerfregatte Preußen - Das Sachsengeschwader - Die Oldenburg bei Arkona - Das Schlachtschiff Brandenburg - Das Schlachtschiff Kaiser Friedrich III. - Deckspläne des Kaiser Friedrich III. - Auf der Kommandobrücke eines Schlachtschiffes - Küstenbeobachtungsstation auf dem Rotesandleuchtturm - Der Aviso Grille - Blitz als Führerschiff einer Torpedobootsflottille - Greif (Aviso) - Die Kaiserjacht Hohenzollern hält Flottenschau ab - Torpedodivisionsboot - Das Panzerfahrzeug Arminius - Das Panzerfahrzeug der Prinz Adalbert - Panzerkanonenboote der Wespeklasse unter Rügen - S.M.S. Brummer - Ägir mit andern Panzerschiffen vierter Klasse bei Helgoland - Minienschulschiff Rhein und Minenprahm - Panzerfort in der Wesermündung - Dampfaufmachen im Heizraum eines modernen Kreuzers - Gesion und Amazone im Geschwader segelnd - Elisabeth verläßt Kapstadt - Die Kreuzerfregatte Leipzig im Hafen von Corinto (Nicaragua) - Storch in der Straße von Gibraltar - Die alte Hansa vor Callao - Panzerkreuzer Ersatz-Leipzig - Freya im Sturm bei den Kapverdischen Inseln - Sophie besucht besucht die Ruinen von Groß-Friedrichsburg - Alexandrine und Arkona im Hafen von Rio de Janeiro - Der Kreuzer dritter Klasse Gesion wird von einem Handelsschiffe begrüßt - Ersatz-Freya - Schnelldampfer der Handelsflotte - Albatroß in einem Südseehafen - Hyäne im Kamerunflusse - Seeadler im Hafen von Dar es Salaam - Schnellfeuergeschütz auf einem modernen Kreuzer - Bootssegeln - Schießübungen im Geschwader - Das Artillerieschulschiff Mars und sein Tender Hay im Jahdebusen - Das Torpedoschulschiff Blücher im Kieler Hafen - Torpedoboot schießt aus einem Breitseitrohre mit dem Torpedo - Die Segelfregatte Niobe und die Segelbriggs Undine und Musquito - Das Schiffsjungenschulschiff Nixe hält im Hafen von Funchal auf Madeira Segelexerzieren ab - Pelikan dampft durch den Kaiser Wilhelm-Kanal - Schiffe im Bau - Stapellauf eines Schlachtschiffes - Moderne Seeschlacht
Autor:
Mitarbeiter:
Erscheinungsjahr:
Auflage:
Verlag:
Seiten:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
Georg Wislicenus
Willy Stöwer
1901
11. bis 20. Tausend
Fr. Wilh. Grunow, Leipzig
320
30,5 x 21,3 x 1,9 cm
1301 g
Illustrierter Halbledereinband
Zweite, neubearbeitete und stark erweiterte Auflage



Autor:
Mitarbeiter:
Erscheinungsjahr:
Auflage:
Verlag:
Seiten:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
Georg Wislicenus
Willy Stöwer
1909
21. bis 30. Tausend
Fr. Wilh. Grunow, Leipzig
356
30,6 x 21,3 x 2,3 cm
1401 g
Illustrierter Halbledereinband im Schuber
Dritte, neubearbeitete und stark erweiterte Auflage



Inhalt:
Erläutert durch 10 farbige Einschaltebilder und 89 Textbilder von dem Marinemaler Professor Willy Stöwer.

Erster Abschnitt
Seemacht entscheidet Völkergeschichte
fast identisch mit der 2. Auflage, wieder nur kleinere Änderungen und Ergänzungen

... Der südamerikanische Flußkrieg auf dem Parana und andere Seekriege - ... Seepolitik im Lande der Morgenröte - Der japanisch-chinesische Krieg - Der japanisch-russische Krieg

Zweiter Abschnitt
Spuren deutscher Seemacht und deutscher Ohnmacht zur See
fast identisch mit der 2. Auflage, wieder nur kleinere Änderungen und Ergänzungen

... Der Niedergang der hansischen Seemacht; Kaiser Karl V.; Seeherrschaft und Krämergeist - ... Die erste peußischen Kriegsschiffe - ... Des Großen Kurfürsten Bestreben, Deutschland seemächtig zu machen; erstes brandenburgisches Geschwader - ... Fremdherrschaft an Deutschlands Küsten; Konvoi-Fregatten - ... Anfänge der preußischen Marine; Seeraub in der Nordsee im neunzehnten Jahrhundert; eine Flotte nur für den Küstenschutz ist zwecklos

Dritter Abschnitt
Tätigkeit der Kriegsflotte seit Wiederherstellung des Reichs
fast identisch mit der 2. Auflage, wieder nur kleinere Änderungen und Ergänzungen

... Oberkommando und Reichsmarineamt - ... Ostafrikanische Kämpfe; Kämpfe und Verluste in der Südsee - ... Schwierigkeiten mit Marikko und neue Kreuzernot 1895 - ... Prinz Adalbert beginnt den Flottendienst - Exotische Kämpfe; die Marine im Hererokrieg; neue Kämpfe in Ostafrika 1905/06 - Marinevorlage von 1906 - Schiffsneubauten seit 1901 - Marinevorlage von 1908 - Reichsgewalt bedeutet Seegewalt

Vierter Abschnitt
Die Hochseeflotte
fast identisch mit der 2. Auflage, wieder nur kleinere Änderungen und Ergänzungen

Zweck der Linienschiffe; Einfluß der Hochseeflotte - ... Bewährung der Panzerschiffe im japanisch-chinesischen Kriege 1894; Erfahrungen im japanisch-russischen Kriege - ... S.M.S. König Wilhelm - Kasemattschiffe: S.M.S. Kaiser und Deutschland - ... Hochseepanzerschiffe - ... Die Linienschiffe der Braunschweigklasse - Die Linienschiffe der Deutschlandklasse - Größensteigerung bei den neuesten Linienschiffen - Die englischen Dreadnought - Urteil über den Wegfall der Mittelartillerie - Die Linienschiffe der Nassauklasse

Fünfter Abschnitt
Seekriegsführung
fast identisch mit der 2. Auflage, wieder nur kleinere Änderungen und Ergänzungen

... Über Seestrategie; vorbereitende Seestrategie; Flottenstützpunkte - Über Seetaktik; Tegetthoffs Taktik bei Lissa; Unterschiede in den taktischen Regeln; japanische Seetaktik; Admiral Togo bei Tsuschima - ... Kleine und große Torpedoboote; Kampfweise der Torpedoboote - Unterseeboote; Abwehr gegen Unterseeboote - ... Erfolge mit Seeminien im japanisch-russischen Seekriege - Streuminendampfer

Sechster Abschnitt
Die Kreuzer
fast identisch mit der 2. Auflage, wieder nur kleinere Änderungen und Ergänzungen

... Einführung des Dampfers - ... Die großen Kreuzer der Herthaklasse - ... Die Panzerkreuzer Prinz Adalbert und Friedrich Karl - Die Panzerkreuzer Roon und York - Die Panzerkreuzer Gneisenau und Scharnhorst - Größensteigerung der Panzerkreuzer - Die englischen Panzerkreuzer der Invincibleklasse - Die neuesten deutschen Panzerkreuzer - ... Die kleinen Kreuzer der Frauenlobklasse - Die kleinen Kreuzer der Bremenklasse - Die kleinen Kreuzer der Nürnbergklasse - S.M.S. Dresden und Emden - Die neusten deutschen kleinen Kreuzer - ... Deutsche Flußkanonenboote

Siebenter Abschnitt
Friedensdienst der Kriegsflotte

fast identisch mit der 2. Auflage, wieder nur kleinere Änderungen und Ergänzungen

... Kriegsbereitschaft der deutschen Flotte; die Hochseeflotte; Troßschiffe; das Kreuzergeschwader; andre Auslandschiffe; Geschwaderübungen - ... Artillerieschulschiffe; Inspektion der Schiffsartillerie; Manövergeschwader - Torpedoschulschiffe; Inspektion des Torpedowesens; der Fischtorpedo - Inspektion der Küstenartillerie und Minenwesens; Minenschulschiffe; Vermessungsschiffe - ... Seekadettenerziehung; Laufbahn des Seeoffiziere - ... Das Marineingenieurkorps - Das Marine-Sanitätsoffizierkorps

Achter Abschnitt
Deutschlands Seemacht - Deutschlands Zukunft
fast identisch mit der 2. Auflage, wieder nur kleinere Änderungen und Ergänzungen


... Mangel an Flottenstützpunkte - ... Tabelle 1. Linienschiffe - Tabelle 2. Panzerkreuzer - Tabelle 3. Große Kreuzer - Tabelle 4. Kleine Kreuzer - Tabelle 5. Die Torpedo- und Unterseeboots-Flottillen - Gefahren des Seehandels ohen Semacht - ... Warum Deutschland zur See stark sein muß

Schiffsliste

Textbilderverzeichnis
fast identisch mit der 2. Auflage, einige Bilder sind dazugekommen und die Beschreibung der Bilder
 wurde teilweise geändert

... Altägyptisches Seeschiff - Venezianische Galeere - Karavelle Santa Maria - Zweidecker Henry Grace a Dieu - Linienschiff Le Soleil Royal - Nelsons Flaggschiff Victory - Seeschlacht bei Tsuschima - ... Sächsisches Kriegerboot - Preußische Galleie Roter Löw - Brandenburgisches Schiff Friedrich Wilhelm zu Pferde - Ruderkanonenjolle von 1840 - Radfregatte Barbarossa - Schleswig-holsteines Ruderkanonenboot - Brandenburgische Fregatten - ... S.M.S. Wittelsbach - S.M.S. Braunschweig - S.M.S. Deutschland - Englisches Linienschiff Dreadnought - ... Kaiseradler - ... Italienisches Torpedoboot - ... Amerikanisches Unterseeboot - ... Pelikan im Kaiser-Wilhelm-Kanal - ... S.M.S. Kaiserin Augusta verläßt Newyork - Großer Kreuzer Vineta - Großer Kreuzer Fürst Bismarck - S.M.S. Friedrich Karl - S.M.S. Roon - S.M.S. Scharnhorst - Englischer Panzerkreuzer Invincible - ... Die alte königliche Jacht Grille - Blitz als Führer einer Torpedobootsflottille - Der kleineKreuzer Greif - Der kleine Kreuzer Wacht als Signalwiederholer hinter der Front - Der kleine Kreuzer Meteor beim Fischereischutz - Der kleine Kreuzer Irene bei Dover - ... Der kleine Kreuzer Hela bei Arkona - S.M.S. Nürnberg - ... Wolf im Kamerunflusse - S.M.S. Vaterland - ... Brandung


Farbige Bilder

S.M.S. Hansa setzt Boote aus zum Landen - S.M.S. Sachsen vor Anker bei Arkona - S.M.S. Brandenburg hält Schießübungen ab - S.M.S. Kaiser Wilhelm II. in See gehend - S.M.S. Deutschland - S.M.S. Fürst Bismarck unter Volldampf an der chinesischen Küste - S.M.S. Prinz Heinrich nimmt Kohlen im Kieler Hafen - S.M.S. Ariadne im Kaiser Wilhelm-Kanal - S.M.S. Iltis beschießt die Taku-Forts
  Quelle & ©: Fr. Wilh. Grunow, Leipzig
letzte Änderung: 02.10.2016
Inhalt:
Erläutert durch 8 farbige Einschaltebilder und 65 Textbilder von dem Marinemaler Willy Stöwer.

Erster Abschnitt
Seemacht entscheidet Völkergeschicht
e
Seehandel fordert Schutz: wer die See beherrscht, beherscht die Welt - Anfänge der Schiffahrt: die Ägypter, die Phönizier, die Karthager - Die Griechen - erstes Flottengesetz, Salamis, zweites Flottengesetz: Blüte und Verfall der attischen Seemacht - Kämpfe der Karthager mit den Römern um die Seeherrschaft - Rom erringt die Seeherrschaft-Cajus Duilius; Actium - Die Vandalen, die Byzantiner, die Araber - Die Normannen; Genua, Pisa und Venedig; Galeren - Die Portugiesen, Prinz Heinrich der Seefahrer, Columbus und Magelhaens; Portugal als Weltmacht - Das spanische Weltreich; Anfänge der englischen Seemacht; Engländer und Holländer suchen Seewege nach Katay - Freibeuterei zur See; Drakes Seezüge und ihre Wirkung auf Spaniens Weltmacht - Englische Rücksichtslosigkeiten gegen Spanien - Kreuz und Halbmond zur See - Die Holländer; warum Deutschland die Niederlande verlor; Alba - Die Meergeusen retten ihr Vaterland; Aufblühen der holländischen Seemacht - Kampf Spaniens und Englands um die Seeherrschaft; die spanische Armada; Spanien hört auf Weltmacht zu sein - Holland als Weltmacht; Handelseifersucht der Engländer gegen Holland - Cromwells Weltmachtpolitik; Kämpfe der Engländer mit den Holländern um die Seeherrschaft - De Ruiter bedroht London - Erblühen der französichen Seemacht unter Colbert; die ägyptische Frage von Leibniz angeregt; Frankreich fördert Englands Seemacht - Die Franzosen kämpfen erfolgreich gegen England, können aber die Seeherschaft nicht behaupten - England zerstört die französiche und spanische Seemacht; englische Seekriegsbräuche - Die Franzosen suchen in England zu landen; Englands Seeherrschaft wird hart bedrängt - Schwäche der Neutralen zur See - Englisch-französische Kämpfe im Indischen Ozean; die Revolutionskriege - Bonaparte und Nelson; England vergewaltigt Dänemark; Napoleon versucht in England zu landen - Trafalgar; die Kontinentalsperre; die Engländer überfallen Kopenhagen - Die Nordamerikaner wahren ihre Unabhänigkeit zur See - Englands Entwicklung im 19. Jahrhundert - Einfluß der Seemacht auf Chilenen, Griechen, Brasilianer - Der Krimkrieg - Blockade der Südstaaten - Der südamerikanische Flußkrieg auf dem Parana - Der ostasiatische Krieg - Der Seekrieg um Cuba - Die englische Seeherrschaft

Zweiter Abschnitt
Spuren deutscher Seemacht und deutscher Ohnmacht zur See

Anfänge deutscher Seefahrt; die Chauken und Sachsen - Nordmännische Überfälle; byzantinischer Hohn; friesische Seefahrten - Heinrichs VI. Mittelmeermacht; Kreuzfahrten der Friesen, Flam- und Rheinländer - Die wendische Ostseemacht; Lübeck kämpft um die Seeherrschaft; hansische Koggen - Der rheinische Friedensbund; erste Spuren deutscher Seemacht: Seeschlacht 1304; deutsche Seetüchtigkeit im vierzehnten Jahrhundert - Der Hansabund; Karl IV. und die Hansa; die Vitalienbrüder in Ost- und Nordsee - Der Grundzoll und allerlei Kämpfe der Hansen; Sigismund und die Hansa; hansische Zwietracht- England und die Hansa; Maximilian und die Niederlande - Deutschlands geringer Anteil an den überseeischen Landerwerbungen - Der Niedergang der hansischen Seemacht; Seeherrschaft und Krämergeist - Flottenpläne auf den Reichstagen von 1570 und 1576 - Der Hansabund läßt Ferdinand II. im Stich; Gustav Adolfs Ostseeherrschaft - Des Großen Kurfürsten Bestreben, Deutschland seemächtig zu machen - Brandenburgische Kaperkreuzer; Brandenburgs Seekrieg mit Spanien - Brandenburgische Kolonialpolitik; die brandenburgische Marine; kurbrandenburgisches Seekriegsrecht - Feindseligkeiten der Holländer gegen die brandenburgische Kolonialpolitik; Niedergang des brandenburgischen Seewesen - Rußlands Seemacht und Deutschlands Ohnmacht zur See im achtzehnten Jahrhundert - England unterdrückt die Seehandelspolitik Friedrich des Großen - Preußisches Schiffsarmament 1758; Rauchs Flottillenplan 1811; Seemacht und Küstenverteidigung - Anfänge der preußischen Marine; eine Flotte nur für den Küstenschutz ist zwecklos - Prinz Adalberts Verständnis für Seemacht; das erste preußische Kriegsschiff - Des Deutschen Bundes Ohnmacht zur See gegen die Dänen 1848 - Denkschrift des Prinzen Adalbert - Flottenbegeisterung 1848; die 48er Reichsflotte - Englische Ränke und englischer Spott gegen die Bundesflotte; trauriges Ende der Flottenträume - Die Kämpfe der schleswig-holsteinischen Marine gegen Dänemark - Preußens Küstenflotte; Feuertaufe der preußischen Marine - Prinz Adalbert schafft die Grundlage für eine selbständige Flotte - Der Prinzadmiral im Gefecht bei Tresforcas - Entwicklung der preußischen Marine; das erste Geschwader in Ostasien - Ohnmacht Preußens zur See im dänischen Kriege 1864 - Tegetthoff bei Helgoland; englische Neutralität - Die Marine des Norddeutschen Bundes - Deutsche Ohnmacht zur See 1870/71 - Seegefecht des Meteor; Augusta im Kreuzerkrieg - Einfluß der Seemacht auf den deutsch-französischen Krieg; englische Neutralität

Dritter Abschnitt
Tätigkeit der Kriegsflotte seit Wiederherstellung des Reiches

Der Flottengründungsplan von 1873; Nutzen einer Angriffsflotte - Die deutsche Kriegsflotte nach der Denkschrift von 1873 - Stosch und der Prinzadmiral; Schiffsbauten bis 1876 - Friedenstätigkeit der Kriegsflotte; in Haiti; Reinh. Werner in Spanien - Deutschlands Seemacht im Auslande 1876; orientalische Wirren - Die Forschungsreise von S.M.S. Garzelle um die Erde - Prinz Heinrich von Preußen widmet sich dem Flottendienste - Deutsches Geschwader zwingt 1878 Nicaragua; Verlust des Großen Kurfürsten - Panzerkorvette Hansa vor Callao; Flottenkonzerte; Negerkämpfe - Deutsches Geschwader zwingt 1882 China zur Nachgiebigkeit - S.M.S. Moltke unterstützt 1882 die internationale Polarforschung - Deutscher Schutz bei Alexandriens Beschießung 1882; Bestrafung von Südseeleuten - Schiffbauten bis 1886 - Caprivi wird Chef der Admiralität; seine Denkschrift 1883 betont Deutschlands Weltstellung - Ungünstiger Einfluß des Torpedowesens auf die Entwicklung der Flotte - Deutsche Kreuzerflotte 1883; Beginn der Kolonialpolitik; Togoland, Kamerun, Lüderitzland, Erwerbungen in der Südsee - Kämpfe in Kamerun 1884; Verlust der Augusta; Streit um Zanzibar; Ereignisse in der Südsee - Grundsteinlegung des Kaiser-Wilhelm-Kanals; der Kanalbau bibt der Flottenentwicklung eine neue Richtung - Zu wenig Schiffbauten bis 1889 - Endlich wird Seeoffizieren 1888 der Oberbefehl über die Flotte übertragen - Kampfwert der Flotte um 1888 - Wachstum der Flotte unter der Leitung der Fachleute - Ostafrikanische Kämpfe; Kämpfe und Verluste in Australien - Ungenügender Kreuzerschutz in China um 1890; Kreuzergeschwader in Chile 1891 - Westafrikanische Kämpfe; Küstenvermessung von Deutsch-Ostafrika - Schutz des deutschen Seehandels in Brasilien 1893 - Deutsche Kreuzernot in Ostasien; Iltis vor Tamsui 1895; Kreuzerdivision; Iltis-Untergang - Schwierigkeiten mit Marokko und neue Kreuzernot 1895; der Mangel deutscher Seegewalt - Eröffnung des Kaiser-Wilhelm-Kanals; "Uferlose Pläne" - Tirpitz und sein Flottengesetz von 1898 - Der erste Flottenstützpunkt in Ostasien; Die schwimmenden Gymnasien - Schiffsneubauten bis 1900 - Neue Erfahrungen in der Seepolitik - Des Kaisers Weckruf -  Das zweite Tirpische Flottengesetz von 1900 - Des Kaisers Seemacht - Die Eroberung der Takusorts am 17. Juli 1900 - Deutsche Seestreitkraft in Ostasien Anfang 1901

Vierter Abschnitt
Die Schlachtflotte

Zweck der Linienschiffe - Die Anfänge des Panzerschiffbaues - Entwicklung der Panzerschiffe nach ihrer Feuertaufe - Bewährung der Panzerschiffe im ostasiatischen Kriege 1894 - Die ältesten deutschen Panzerschiffe Friedrich Karl und Kronprinz - Nachteile der Batterieschiffe - Der große Kreuzer (alte Panzerfregatte) König Wilhelm - Kasemattschiffe: die großen Kreuzer Kaiser und Deutschland - Turmschiffe: die Hafenschiffe Preußen und Friedrich der Große - Die Sachsenklasse (Ausfallkorvetten als Linienschiffe!) - Das kleinste "Linienschiff" Oldenburg - Moderne Panzerschiffe - Die Linienschiffe der Brandenburgklasse - Die neuen Linienschiffe der Kaiserklasse und Wittelsbach

Fünfter Abschnitt
Seekriegsführung

Zweck des Seekrieges; Vorteile der Seeherschaft - Unterschiede zwischen Land- und Seekriegen - Französische Ansichten über den Einfluß eines Seekrieges gegen Deutschland - Gefahren für Deutschland ohne kräftige Angriffsflotte - Über Seestrategie; vorbereitende Seestrategie - Über Seetaktik; Tegetthoffs Taktik bei Lissa; Unterschiede in den taktischen Regeln; japanische Seetaktik - Gefechtsordnungen; das Doppelgeschwader der deutschen Flotte - Aufklärungskreuzer - Flottenmanöver - Die erste Kaiserjacht, jetzt Kaiseradler; die Kaiserjacht Hohenzollern - Torpedobootszerstörer und Hochseetorpedoboote - Deutsche Torpedoboote; Torpedodivisionsboote; Kampfweise der Torpedoboote - Küstenpanzerschiffe; die Panzerfahrzeuge Arminius und Prinz Adalbert - Die elf Panzerkanonenboote der Wespeklasse; Brummer und Bremse - Die Küstenpanzerschiffe der Siegfriedklasse - Küstenbefestigungen; Seeminensperren - Kein Küstenschutz ohne Schlachtflotte

Sechster Abschnitt
Die Kreuzer

a)Große Kreuzer
Die alten Fregatten; die Segelfregatte Gesion - Die Einführung des Dampfers ändert die Kreuzer zunächst nur wenig - Die fünf ältesten Schraubenfregatten der Arkonaklasse; S.M.S. Elisabeth - Die Kreuzerfregatten Leibzig und Prinz Adalbert - Die sechs Kreuzerfregatten der Storchklasse; Charlotte - Zweck der modernen großen Kreuzer - Der erste (alte) deutsche Panzerkreuzer Hansa - Der große Kreuzer Kaiserin Augusta - Die großen Kreuzer der Viktoria Luiseklasse - Der Panzerkreuzer Fürst Bismarck - Der neuste Panzerkreuzer Prinz Heinrich - Handelsschnelldampfer als Hilfskreuzer - Der Kreuzerkrieg und das Privateigentum auf See

b) kleine Kreuzer
Die alten Glattdeckskorvetten; die Olgaklasse - Die kleinen Kreuzer Alexandrine und Arkona - Die ältesten deutschen Avisos; Grille und Zieten; Blitz und Pfeil - Anforderungen an moderne Aufklärungskreuzer - Die kleinen Kreuzer Greif, Wacht und Jagd, Meteor und Comet - Die kleinen Kreuzer der Bussardklasse - Die kleinen Kreuzer Prinzeß Wilhelm und Irene - Die kleinen Kreuzer Gesion und Hela - Die Aufgaben der modernen kleinen Kreuzer - Die kleinen Kreuzer der Garzelleklasse - Die alten Kanonenboote - Die modernen Kanonenboote der Istisklasse

Siebenter Abschnitt
Friedensdienst der Kriegsflotte

Aufgaben; Indienststellung der Kriegsschiffe - Die Schiffsbesatzung, Matrosen- und Werftdivisionen; Borddienst; Schiff "seeklar" - Über die Notwendigkeit kriegsbereiter Flotten im Frieden - Kriegsbereitschaft der deutschen Flotte; Geschwaderübungen - Artillerieschulschiff Mars; Inspektion der Marineartillerie - Torpedoschulschiff Blücher; Inspektion des Torpedowesens - Torpedoabteilungen und Torpedoboote; der Fischtorpedo - Minenschulschiff Rhein, Tender Otter; Vermeßschiffe - Die deutsche Seewarte - Das alte Kadettenschulschiff Niobe; die Seekadettenschulschiffe - Erziehung des Seeoffizierersatzes; Laufbahn der Seeoffiziere - Inspektion des Bildungswersen der Marine; Marineakademie - Schiffsjungenabteilung; alte und neue Schiffsjungenschulschiffe - Deckoffizierschule, Divisionsschulen - Die Marineinfanterie - Schutz der Seefischerei durch Kriegsschiffe - Spezialschiffe - Kriegswerften; Pumpendampfer; Werftfahrzeuge; Werftabteilungen

Achter Abschnitt
Deutschlands Seemacht - Deutschlands Zukunft

Reichsgewalt bedeutet Seegewalt-Kaiser Wilhelm der Seekundige - Seepolitik - Die Folgen schlechter Seepolitik - Beispiele deutscher Seepolitik - Flottenstützpunkte - Die Seemächte - Seepolitische Kräfte - Was die Tabellen zeigen - Tabelle 1. Neue Linienschiffe - Tabelle 2. Alte Linienschiffe - Tabelle 3. Hafenschiffe - Tabelle 4. Küstenpanzerschiffe - Tabelle 5. Neue große Kreuzer - Tabelle 6. Alte Kreuzer mit Panzerschutz - Tabelle 7. Neue kleine Kreuzer mit Panzerschutz - Tabelle 8. Die Torpedoflottillen - Tabelle 9. Ungefähre Verteilung der aktiven Seestreitkräfte - Tabelle 10. Wachstum der deutschen Handelsflotte - Tabelle 11. Deutsche Handelsschiffsreisen zwischen deutschen und ausländischen Häfen - Entwicklung des Seehandels unter deutscher Flagge - Nur Seemächte sind Großmächte - Nur Seegeltung erhöht unsere Bündnisfähigkeit - Warum Deutschland reich genug ist, seine Flotte zu stärken - Deutsches Seemachtsbedürfnis

Personenverzeichnis
Ortsverzeichnis
Schiffsliste
Sachregister

Farbige Bilder

Hansa setzt Boote aus zum Landen - Iltis beschießt die Taku-Forts - Sachsen vor Anker bei Arkona - Brandenburg hält Schießübungen ab - S.M.S. Kaiser Wilhelm II. in See gehend - Fürst Bismarck unter Volldampf an der chinesischen Küste - Prinz Heinrich nimmt Kohlen im Kieler Hafen - Ariadne (die neue) im Kaiser Wilhelm-Kanal

Textbildverzeichnis

fast identisch mit der 1. Auflage, nur kleinere Änderungen in der Beschreibung der Bilder
  © 2010-2017  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken