Amerikas Flotte im Kriege


Amerikas Flotte im Kriege
Autor:
Erscheinungsjahr:
Verlag:
Seiten:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
Fletcher Pratt
03. März 1944
Overseas Editions, Inc., New York
339
16,1 x 12 x 1,5 cm
159 g
Pappeinband

Inhalt:
Mit einem Vorwort von Frank Knox, ehem. Marineminister der Vereinigten Staaten.
DER HEIMTÜCKISCHE ANGRIFF auf Pearl Harbor im Dezember 1941 fügte der amerikanischen Flotte größeren Schaden zu, als die Japaner damals annahmen. In den darauffolgenden zwei Jahren stand Amerika dem Problem gegenüber, sich solange im Pazifik zu behaupten, bis die Flotte sich genügend erholt haben würde, um die Offensive zu ergreifen. In diesem Buch schildert Fletcher Pratt, wie man die schwierige Aufgabe löste. Es beschreibt die großen Seeschlachten, die schließlich die Wendung zugunsten der Vereinigten Staaten brachten.
Das sind aufwühlende und getreue Berichte über die Operationen in der Java-See und im Korallenmeer, über die Angriffe auf die Marschall- und Gilbert-Inseln, über die Schlacht bei Midway, den Unterseebootkrieg im Pazifik und den gefährlichen U-Boot-Abwehrkrieg im Karibischen Meer. Ein denkwürdiges Kapitel ist dem berühmten Flugzeugträger "Wasp" gewidmet - vom Stapellauf bis zu seinem heldenmütigen Untergang.
Fletcher Pratt gilt in Amerika als Fachmann des Seekriegswesens. Das Marineministerium der Vereinigten Staaten hat dem Autor bei der Verfassung des Buchs wertvolle Hilfe geleistet, indem es ihm offizielle Dokumente, Berichte aus erster Hand und Augenzeugenberichte von Schlachten zur Verfügung stellte, aus denen er die vollständige Geschichte der amerikanischen Flottenstrategie in den zwei Jahren seit Pearl Harbor rekonstruiert hat.

Nachträgliche Einsicht
Die Aktion in der Java-See
Die ersten grossen Vorstösse
Die Aktion im Korallen-Meer
Ein Zerstörer
Die Geheimnisse von Midway
Der Angriff
Der Gegenschlag
Unterseeboote im Pazifik
Kommandoverband Karibisches Meer
Denkmal für die Wasp
Die Aktion in den Solomon-Inseln
Die blutige Insel
Der Tokio-Express
Entscheidung bei Nacht
Voraussicht
Quelle & ©: Overseas Editions, Inc., New York
letzte Änderung: 08.10.2016
  © 2010-2017  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken