Z-vor!
Internationale Entwicklung und Kriegseinsätze von Zerstörern und Torpedobooten im Zweiten Weltkrieg
1940 - 1945
   
Autor:
Erscheinungsjahr:
Verlag:
ISBN:

Seiten:
Abmessungen:
Gewicht:
Harald Fock
1998
Koehler Verlagsgesellschaft mbH, Herford & Hamburg
3-7822-0268-6
462
27,5 x 21,8 x 3,5 cm
2027 g
   


Z-vor! - Band 2


Inhalt:
  Fregattenkapitän a.D. Dipl. Ing. Harald Fock zeichnet hier in Fortsetzung seiner die Gesamtentwicklung der Torpedoträger darstellenden Serie SCHWARZE GESELLEN und Z-vor! Bau und Einsätze von Zerstörern, Torpedobooten, Escorts, Fregatten, Korvetten und U-Jägern aller Marinen in den Kriegsjahren 1939 bis 1945 nach.

In diesem Zeitraum erreichten die Zerstörer und Torpedoboote ihren technischen Kulminationspunkt. Und die in jenen Jahren weitgehend ad hoc entstandenen Escorts, Fregatten, Korvetten usw. nahmen ihnen einen nicht unerheblichen Teil jener Aufgaben ab, für die die größeren Torpedoträger zu aufwendig und überqualifiziert waren, bis sich dann - in den Nachkriegsjahren - aus einem Konglomerat all dieser in jeder Hinsicht so unterschiedlichen Typen die moderne Fregatte und Korvette unserer Zeit entwickelte.

Vorwort
Einleitung
Allgemeine Betrachtungen zur Entwicklung und zum Einsatz der Überwasser-Torpedoträger und ihrer Waffen in den Jahren 1918 bis 1945 und zum Entstehen der Geleitzerstörer, Fregatten, Korvetten und U-Jäger im Verlaufe des Zweiten Weltkriegs
Einführung und Klarstellung der Typenzuordnung
Die Torpedoträger
Die Boote
Die Waffen der Torpedoträger
Die taktische Gliederung der Torpedoträger
Einsatztaktiken und Einsätze
Erfahrungen des Einsatzes von Torpedos im Zweiten Weltkrieg
Technischer Stand und Entwicklung der Torpedowaffe vor und im Krieg
Bewährung von Technik und Sprengkraft der Torpedos
Abschlußbetrachtung
Geleitfahrzeuge und U-Jäger

Die deutsche Torpedoträger-, Escort- und U-Jäger-Entwicklung im Verlaufe des Zweiten Weltkriegs
Bestand an Torpedoträgern bei Kriegsbeginn und letzte Friedensbauorders/-Planungen
Die Kriegsbestellungen
Korrektur der Friedens- und erste Mob-Bestellungen
Die Kriegsaufträge ab Sommer 1940
Das Flottenbauprogramm 1943
Zu den Ablieferungen
Zerstörer
Torpedoboote
Zulaufdaten
Fazit
Die technischen Details der Umrüstung vorhandener und der während des Krieges gebauten Torpedoträger
Zerstörer
Die Zerstörer 1934 und 1934 A (Z 1-16)
Die Zerstörer 1936 (Z 17-22)
Die Zerstörer 1936 A (Z 23-30)
Die Zerstörer 1936 A Mob (Z 31-34, Z 37-39) und 1936 B Mob (Z 35-36, Z43-45)
Die Zerstörer 1936 C (Z 46-50)
Der Zerstörer 1942 (Z 51)
Die Zerstörer 1944 (Z 52-56)
Die projektierten Zerstörer
Torpedoboote
Die Torpedoboote der Raubvogel-/-tier-Klasse
Die Torpedoboote 1935/37 (T 1-21)
Die Flottentorpedoboote 1939 (T 23-36)
Die Flottentorpedoboote 1940 (T 61-84)
Die Flottentorpedoboote 1941 (T37-51)
Die Flottentorpedoboote 1944 (T52-60)
Bewertung der deutschen Torpedoträgerbauten im Kriege
Geleitboote/Escorts
Die Beuteboote
Gliederung der deutschen Torpedoträger, U-Jäger und Geleitfahrzeuge 1939/45
Friedensgliederung am 1.9.39
Kriegsgliederungen
Torpedoträger
U-Jäger
Geleitboote
Kriegseinsätze, Erfolge und Verluste deutscher Zerstörer, Torpedoboote, U-Jäger und Geleitboote 1939/45
Fazit
Auslieferungen an die Alliierten nach Kriegsende

Die englische Torpedoträger-, Escort-, Fregatten- und Korvettenentwicklung im Verlaufe des Zweiten Weltkriegs
Zerstörer
Der Bestand an Zerstörern bei Kriegsbeginn und letzte Friedensbauorders
Zulauffahrzeuge aus von Deutschland niedergeworfenen Ländern
Bereits in Bau befindliche Boote der letzten Friedensprogramme
Für ausländische Rechnung in Bau befindliche Zerstörer
Für Commonwealthmarinen in Bau befindliche Boote
Die Übernahme von US-Zerstörern
Das Kriegsbauprogramm
Escorts, Fregatten und Korvetten
Die englischen Geleitzerstörer
Entwicklung und Bau der Korvetten
Entwicklung und Bau der Sloops und Fregatten
Die Übernahme von US-Geleitsicherungsfahrzeugen während des Krieges
Ausmusterungen sowie Ab- und Rückgaben von Vorkriegs- und Kriegsbauten während des Krieges und in der ersten Nachkriegsphase
Ausmusterungen in 1944/45
Abgaben an verbündete Marinen während des Krieges
Rückgaben nach 1945
Gliederung englischer Zerstörer
Kriegseinsätze, Erfolge und Verluste englischer Zerstörer, Escorts, Sloops, Fregatten, Korvetten und U-Jäger 1939/45
Englische Zerstörer-Mutterschiffe


Die französische Torpedoträger-, Escort- und U-Jäger-Entwicklung im Verlaufe des Zweiten Weltkriegs
Der Bestand bei Kriegsbeginn und letzte Friedensorders/-Planungen
Flottillenführer
Zerstörer
Torpedoboote
Geleitboote
Kriegsgliederung 1939
Kriegsverluste bis zur Kapitulation im Juni 1940
Die französischen Torpedoträger nach der Kapitulation
Die Vichy-Flotte
Die Forces Navales Francaises Libres (FNFL)
Die Boote der FNFL
Verstärkungen der FNFL aus alliierten Beständen
Der Wiederaufbau der nationalen Flotte
Kriegsumbauten und Nachrüstungen
Kriegseinsätze, Erfolge und Verluste französischer Zerstörer, Torpedoboote, Escorts und U-Jäger 1939/45

Die italienische Torpedojäger-, Escort- und U-Jäger-Entwicklung im Verlaufe des Zweiten Weltkriegs
Der Bestand bei Kriegsbeginn in Europa
Fahrzeuge aus dem Ersten Weltkrieg
Zerstörer
Torpedoboote
Fahrzeuge der Zwischenkriegszeit
Zerstörer
Torpedoboote
U-Jäger
Letzte Friedensorders
Das Kriegsbauprogramm
Zerstörer
Torpedoboote
Geleittorpedoboote
Geleitboote/Escorts/Korvetten
Beutefahrzeuge
Kriegseinsätze, Erfolge und Verluste italienischer Zerstörer,
Torpedoboote und U-Jäger 1940/45
Allgemeines
Einsätze und Schicksale bis zum 8.9.43
Schicksale im Zusammenhang mit der Kapitulation
Zu den Alliierten übergelaufene Schiffe und Boote
Selbstzerstörungen, Zerstörungen durch deutsche Kräfte und deutsche Beute
Einsätze nach dem 8./9.9.43
Die Schicksale deutscher Beutefahrzeuge
Einsätze italienischer Boote auf alliierter Seite nach dem 8.9.43
Die Gesamtverluste nach dem 8.9.43 und ihre Ursachen
Der Abbau der italienischen Marine nach 1945
Verbleib der aus dem Ersten Weltkrieg stammenden Schiffe
Ausmusterungen nach 1945
Verbleib der Zwischenkriegs- und Kriegsbauten 1918/45
Ausmusterungen und Abgaben während des Krieges 1939/45
Abgaben und Reparationen gemäß Friedensvertrag nach 1945
Ausmusterung der Italien nach 1945 gemäß Friedensvertrag belassenen bzw. von den Anspruchsmächten zum Abwracken überlassenen Fahrzeuge

Die japanische Torpedoträger-, Escort-, Fregatten-, Korvetten- und U-Jäger-Entwicklung im Verlaufe des Zweiten Weltkriegs
Bestand bei Kriegsbeginn 1939 in Europa
Das Indienstkommen von Neubauten bis zum Kriegsbeginn 1941 in Ostasien
Die Kriegsbauten
Zerstörer
Escorts, Fregatten und Korvetten
U-Jäger
Transport-Escorts
Torpedokreuzer
Beutefahrzeuge
Kriegseinsätze, Erfolge und Verluste japanischer Torpedoboote, Escorts, Fregatten, Korvetten und U-Jäger 1941/45
Abbau der japanischen Marine nach 1945
Aus dem Ersten Weltkrieg stammende Schiffe
Ausmusterungen vor dem Kriegseintritt 1941
Ausmusterungen während des Krieges 1941/45
Abbruch und Zerstörungen durch die Besatzungsmacht nach 1945
Zwischenkriegs- und Kriegsbauten
Verwendung im Repatriierungs- und Minensuchdienst 1945/47
Abgaben nach 1945
An China
An die USA
An England
An die UdSSR
An die Niederlande
Rückgaben nach 1945
Abbruch und Zerstörungen durch die Besatzungsmacht nach 1945
Stornierte und nicht vergebene Bauaufträge
Überstellungen an die Selbstverteidigungsstreitkräfte

Die sowjetische Torpedoträger-, Escort- und U-Jäger-Entwicklung im Verlaufe des Zweiten Weltkriegs
Der Bestand bei Kriegsbeginn 1939 in Europa und die Entwicklung der Fertigung bis 1945
Fahrzeuge aus dem Ersten Weltkrieg
Zerstörer
Fahrzeuge aus der Zwischenkriegszeit
Flottillenführer
Zerstörer
Torpedoboote (Wachboote)
U-Jäger
Alliierte Leihgaben
Beutefahrzeuge
Kriegseinsätze, Erfolge und Verluste sowjetischer Zerstörer, Torpedoboote und U-Jäger 1939/45
Einsätze im sowjetisch-finnischen Winterkrieg 1939/40
Einsätze im Zweiten Weltkrieg 1941/45

Die US-Torpedoträger-, Escort- und U-Jäger-Entwicklung der US-Navy im Zweiten Weltkriegs
Einleitung
Zur politischen Entwicklung
Die Bauorders der US-Navy in der Vorkriegs- und Kriegszeit
Zerstörer
Der Bestand bei Kriegsbeginn 1939 in Europa
Fahrzeuge aus dem Ersten Weltkrieg
Fahrzeuge aus der Zwischenkriegszeit und letzte Bestellungen vor dem Kriegseintritt der USA (Benson-/Gleaves- und Fletcher-Klasse)
Aktivierung und Umbauten von Flushdeckern
Die letzten Friedensorders und Übergang zur Kriegsproduktion (Allen M. Sumner- und Gearing-Klasse)
Die Geleitzerstörer/Escorts
Der Vorlauf
Das DE-Programm
Die Evarts-Klasse (GMT)
Die Buckley-Klasse (TE)
Die Cannon/Bostwick-Klasse (DET)
Die Edsall-Klasse (FMR)
Die Rudderow-Klasse (TEV)
Die John C. Butler-Klasse (WGT)
Typenverteilung und Schicksale der US-Geleitzerstörer
U-Jagdfahrzeuge
Korvetten und Fregatten
Kleine U-Jäger
Fahrzeuge der US Coast Guard im Kriegseinsatz
Abgaben an ausländische Marinen und Beuteboote
Kriegseinsätze, Erfolge und Verluste der US-Zerstörer, Escorts, Fregatten und U-Jäger 1941/45
Zerstörer-Mutterschiffe der US-Navy

Die kleineren Marinen
Argentinien
Australien
Belgien
Brasilien
Bulgarien
Canada
Chile
China
Dänemark
Griechenland
Indien
Iran
Jugoslawien
Kolumbien
Kuba
Neuseeland
Niederlande
Norwegen
Polen
Portugal
Rumänien
Schweden
Spanien
Südafrika
Thailand
Türkei

Abschlußbetrachtung
Bauleistungen der in den Jahren 1939/45 am Zerstörer-, Torpedoboots-, Escort-, Fregatten-, Korvetten- und U-Jägerbau beteiligten Werften
1939-1945 durch Torpedotreffer gesunkene aktive Kriegsschiffe
Auflistung
1939/45 durch Torpedotreffer gesunkene Kriegsschiffe - Statistik
1939/45 trotz Torpedotreffers/n nicht gesunkene Kriegsschiffe
Auswahl nach Quellenlage
Allgemeine Übersicht über die wesentlichen Punkte und Einflüsse der Flottenverträge von Washington 1922 sowie London 1930 und 1936 auf den Kriegsschiffbau der Zwischenkriegszeit
Denkschrift der Seekriegsleitung über Forderungen an den zukünftigen Kriegsschiffbau aufgrund der Erfahrungen des 1. Kriegsjahres bezüglich der Kriegsbrauchbarkeit unserer Schiffsneubauten
Das Pacht- und Leihgesetz (Lend-Lease Act) vom 11.3.41 und die Beantragung der hierfür erforderlichen Mittel am 12.3.41
Aufbau und Organisation des Bureau of Ships der US-Navy

Literatur- und Quellenverzeichnis
Zeichnungsverzeichnis
  Quelle & ©: Koehlers Verlagsgesellschaft mbH
letzte Änderung: 11.12.2016

  © 2010-2018  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken