Autor:
Erscheinungsjahr:
Verlag:
ISBN:


Seiten:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
Damaliger Preis:
Eberhard Rössler
1998
Bernard & Graefe Verlag, Bonn
3-7637-6019-0 (Broschüre)
3-7637-6020-2 (Planmappe)
88 + Verlagswerbung
29,7 x 19,9 x 0,5 cm
368 g
Illustrierter Pappeinband
Broschüre:
24,80,- DM
Planmappe: 78,- DM
   
 
Vom Original zum Modell
Die großen Walter-Uboote Typ XVIII und Typ XXVI  



Inhalt:
 
Walter-Uboote der Typen XVIII und XXVI konnten zwar nicht mehr für die deutsche Marine fertiggestellt werden, haben jedoch sehr großen Einfluß auf die
moderne Ubootentwicklung gehabt. Die Bootsform des Typs XVIII wurde für den Typ XXI, dem modernsten am Ende des 2. Weltkrieges einsatzfähigen
Uboottyp, übernommen. Dieser wurde dann Vorbild für die ersten Nachkriegs-Uboote aller großen Uboot-Nationen. Der Typ XXVI war ein mittleres Walter
Uboot, das eine maximale Unterwassergeschwindigkeit von 24 kn erreichen sollte. Es war bei Kriegsende auf der Werft Blohm & Voss in Bau und gehörte zu den
größten Geheimnissen der Kriegsmarine.
In England und der UdSSR sind auf diesen revolutionierenden Entwürfen basierende Versuchs-Uboote fertiggestellt und erprobt worden, die Walters Vision
eines schnellen Kampf-Ubootes realisiert haben. Die weitere Entwicklung ist dann durch den für ein großes Unterwasserfahrzeug günstigeren Atomantrieb
geprägt worden. Doch auch für das erste Projekt eines Atom Ubootes in den USA hat der Typ XXVI Pate gestanden.
Bei Schiffsmodellbauern sind die beiden Uboottypen XVIII und XXVI nicht nur wegen ihrer interessanten Entwicklungsgeschichte, sondern auch wegen ihrer
hohen maximalen Unterwassergeschwindigkeit und ihrer günstigen Formen sehr beliebt.

Vorwort
Entwicklung und Bau des Uboottyps XVIII
Der Weg zum Uboottyp XXVI
Die Bauplanung für den Uboottyp XXVI
Der Baubeginn des Typs XXVI bei Blohm & Voss
Hauptangaben Uboottyp XXVI
Typ XXVI-Nachfolger in der Sowjetunion und in Großbritannien
Modelle von den Uboottypen XVII und XXVI
Konstruktionszeichnungen
Uboottyp XVIII Außenansicht
Uboottyp XVIII Generalplan
Uboottyp XVIII Eisenplan
Uboottyp XVIII Bunker- und Zellenplan
Uboottyp XXVI Außenansicht
Uboottyp XXVI Linienriß (Gabler)
Uboottyp XXVI Generalplan
Uboottyp XXVI Eisenplan, Längsschniutt und Horizontalschnitte
Uboottyp XXVI Eisenplan, Querschnitte
Uboottyp XVI Druckmodell Spt. 21-29.4
Uboottyp XXVI Zellen-, Bunker- und Tankplan
Uboottyp XXVI Detailpläne vom Vorschiff, Propeller und Zentralaufbau


Hinweis: Die auf den Seiten 83 ff. abgedruckten Pläne sind im Großformat als Planmappe erhältlich.
  Quelle & ©: Bernard & Graefe Verlag, Bonn
letzte Änderung: 10.09.2017


  © 2010-2018  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken