Autor:
Erscheinungsjahr:
Verlag:
ISBN:


Seiten:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
damaliger Preis:
Gerhard Koop, Klaus-Peter Schmolke
1994
Bernard & Graefe Verlag, Bonn
3-7637-5923-9 (Grundwerk)
3-7637-5924-7 (Broschüre)
3-7637-5925-5 (Planrolle)
56 + Verlagswerbung
29,7 x 21,1 x 0,4 cm
216 g
Broschiert mit illustrierter Vorderseite
Grundwerk:
78,- DM
Broschüre:
19,80 DM
Planrolle:
78,- DM
   
 
Vom Original zum Modell
Die Leichten Kreuzer der Königsberg-Klasse  




Inhalt:
 
Der fünfte Band der Erfolgsreihe »Schiffsklassen und Schiffstypen der deutschen Marine« des bekannten Autors Gerhard Koop und seines Zeichners Klaus-Peter
Schmolke präsentiert die Leichten Kreuzer der KÖNIGSBERG-Klasse: KÖNIGSBERG, KARLSRUHE, KÖLN (auch als K-Klasse bezeichnet) sowie ihre Nachfolger
LEIPZIG und NÜRNBERG.
Auch dieser Band setzt die bewährte Tradition der Bände 1-4 fort, er besteht aus drei Teilen: dem Buch als Grundwerk, dem Heft »Vom Original zum Modell«
und der »Planrolle«. In dieser werden zum einen der Leichte Kreuzer KÖNIGSBERG im Generalplan dargestellt und zum anderen der Leichte Kreuzer
KARLSRUHE nach seinem Umbau, darüber hinaus die beiden Leichten Kreuzer LEIPZIG und NÜRNBERG; alle Pläne im Maßstab 1:200.
Im ersten Abschnitt des Buches wird auf Entwicklung und Bau der Leichten Kreuzer eingegangen; Daten, Tabellen und ausführliche Beschreibungen einzelner
Anlagen werden exakt dargestellt und durch Skizzen ergänzt. In fünf in sich abge­schlossenen Kapiteln folgen die Lebensläufe der Kreuzer, jedem Lebenslauf
schließt sich ein Bildteil an. Zu den Lebensläufen zählen auch ausführliche, durch Skizzen ergänzte Darstellungen der Beteiligten an Kampfhandlungen. Erstmals
werden dazu Auszüge aus britischen Originaldokumenten veröffentlicht, die - im Mittelpunkt steht der Leichte Kreuzer NÜRNBERG - das Schicksal der
deutschen Restflotte behandeln.
Packend und bewegend sind vor allem die Lebensläufe der Leichten Kreuzer, die beim »Einsatz Norwegen« versenkt wurden. Hier wird der »Risiko-Einsatz« der
gesamten deutschen Flotte beim Norwegen-Unternehmen besonders deutlich heraus­gestellt. Führungsfehler in Einzelschiffs- und Verbandsführung werden
weder »geschönt« noch verheimlicht.

Vorwort
Einleitung
Die Leichten Kreuzerder Königsberg-Klasse, Leipzig, Nürnberg
Die Daten der Königsberg-Klasse
Die Daten der Leipzig und Nürnberg
Die Panzerung
Die Bewaffnung
Die Waffenleitanlage
Die Antriebsanlegen
Merkmale, Unterschiede, Veränderungen, Umbauten von Königsberg,
Karslsruhe und Köln
Allgemeines
Pläne und Tarnschemata
Merkmale, Unterschiede, Veränderungen, Umbauten von Leipzig und
Nürnberg
Pläne und Tarnschemata

Die Kurzlebensläufe
Bildteil Königsberg
Bildteil Karlsruhe
Bildteil Köln
Bildteil Leipzig
Bildteil Nürnberg

Die Leichten Kreuzer Köln und Königsberg, Karlsruhe. Leipzig und Nürnberg

Hinweis: (Die ab Seite 53 abgebildeten Pläne sind im Großformat beim Verlag erhältlich
  Quelle & ©: Bernard & Graefe Verlag, Bonn
letzte Änderung: 01.03.2017

  © 2010-2018  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken