Unsere Marine im Weltkrieg
Unsere Marine im Weltkrieg Band 1
   
Autor:
Mitarbeiter:
Erscheinungsjahr:

Verlag:
Auflagen:
Seiten:
Abmessungen:
Gewicht:
damaliger Preis:
Einband:
Korvettenkapitän a.D. Fritz Otto Busch, Korvettenkapitän a.D. Georg Günter Frh. von Forstner
Konteradmiral a.D. Herman Lorey, Korvettenkapitän Joachim Lietzmann
1934
Brunnen-Verlag / Willi Bischoff, Berlin
1. Auflage (1.-10. Tausend)
515 (+ 4 Seiten Verlagswerbung)
22,2 x 15,7 x 3,5 cm
861 g
6,80 Reichsmark
Leineneinband mit Schutzumschlag
   




Inhalt:
  mit 145 Bildern, 46 Gefechtsskizzen und Wegekarten im Text

Der 1. Band schildert die Heldentaten der Besatzungen von Groß-Schlachtschiffe, Panzerschiffe, Linienschiffe und U-Boote.

Vorwort
Die Waffen zur See und ihre Verwendung
Linienschiffe
Schlachtschiffe
Panzerkreuzer
Kleine Kreuzer
Torpedoboots-Zerstörer und Torpedoboote
U-Boote
Erste Versuche in fremden Marinen
Aufnahme des U-Boots-Bau in der deutschen Flotte
Der starke Druckkörper
Die leichten Außentanks
Die Luftverhältnisse im U-Boot
Das Tauchmanöver
Unser einziger U-Boots-Unfall vor dem Kriege
Der Angriff des U-Bootes

Die Hochseeflotte im Kriege (Gefechtsskizzen 1-24)
Gefecht bei Helgoland am 28. August 1914
Beschießung von Yarmouth durch deutsche Hochseestreitkräfte am 3. November 1914
Die deutschen Hochseestreitkräfte beschießen Hartlepool, Whitby und Scarborough am 16. Dezember 1914
Schlachtkreuzergefecht auf der Doggerbank am 24. Januar 1915
Beschießung von Lowestoft und Yarmouth am 25. April 1916
Die Skagerrakschlacht am 31. Mai bis 1. Juni 1916
Scheers Plan
Der Vormarsch
Das Kreuzergefecht
Eingreifen des deutschen Gros - Verfolgung
Die Schlacht
Die erste Kehrtwendung
Die zweite Gefechtskehrtwendung. Das berühmte Signal: "Schlachtkreuzer ran an den Feind, voll einsetzen!". Der Höhepunktder Schlacht, Massenangriff der deutschen Flottillen, der Gegner dreht ab!.
Nachtgefecht und Rückmarsch
Folgerungen und Verluste
Liste der Schiffe und Fahrzeuge, die an der Skagerrakschlacht teilnahmen
"Brummer" und "Bremse" vernichten bei den Shetlands einen Geleitzug
Kreuzergefecht im Minengebiet am 17. November 1917
Die Hochseeflotte ais Schutz des Minensuch- und U-Boots-Geleitdienstes
Gefecht bei Terschelling am 20. April 1918
Letzter, ergebnisloser Vorstoß der Hochseeflotte an die norwegische Küste vom 23. bis 25. April 1918

Das Kreuzergeschwader (Gefechtsskizzen 25-29)
Graf Speers Schicksalsfahrt
Tahiti
Coronel
Die Falklandschlacht
Die Heldenfahrt der "Leipzig"
Das Ende des letzten Getreuen
Das Vermächtnis

Der Kreuzerkrieg in überseeischen Gewässern (Gefechtsskizzen (30-33)
Allgemeines

Die Kriegsfahrten S.M.S. "Dresden"
Kriegsbeginn
Die Fahrt der "Dresden" nach der Falklandschlacht
Der Endkampf am 14. März 1915

Die Kriegsfahrten S.M.S. "Emden"
Kriegsbeginn
Entlassung zum Handelskrieg im Indischen Ozean
Handelskrieg westlich Columbo
Bei den Malediven und dem Chagos-Archipel
Erneuter Handelskrieg westlich Colombo
Unternehmung gegen Penang-Hafen
Unternehmung gegen die Cocos-Inseln
Das Gefecht der "Emden" und " Sydney"

Die Kriegsfahrten S.M.S. "Karlsruhe"
Allgemeine Lage
Die atlantischen Etappen
S.M.S. "Karlsruhe" vor Kriegsausbruch
S.M.S. "Karlsruhe" im Mittelatlantik
Kohlenergänzung in San Juan de Puertorico und Curacau
Auf dem Anmarsch zum Operationsgebiet
An der südamerikanischen Ostküste
Der Kreuzerkrieg der "Karlsruhe" vom 31. August bis zum 24. Oktober 1914
Die letzten Fahrten vom 24. Oktober bis 4. November 1914
Der Untergang S.M.S. "Karlsruhe"
Die Heimreise der Restbesatzung auf "Rio Negro"

Die Kriegstätigkeit S.M.S. "Königsberg"
Allgemeine Lage
"Königsberg" im Indischen Ozean
Zum ersten Male im Rusiji-Fluß
Die Vernichtung des englischen Kreuzers "Pegasus" vor Sansibar
Im Rusiji-Delta blockiert
Eintreffen des Hilfskreuzers "Rubens" aus der Heimat
Erste Mannschaftsabgabe an die Schutztruppe
Erster Großangriff am 6. Juli 1915
Der Endkampf am 11. Juli 1915

Die deutsche Marine in der Türkei während des Krieges (Gefechtsskizzen 34-37)
Verlauf des Seekrieges in der Türkei
Schwierige Kohlenübernahme
Eine wunderbare Errettung
Abenteuer eines kleinen Torpedobootes im Ägäischen Meer
Am 18. März 1915 im Fort Hamidie
S.M.S. "Goeben" im "Heireddin Barbarossa"
Vorstoß S.M.S. "Breslau" gegen die Schlangeninsel

Der U-Boots-Krieg (Gefechtsskizzen 38-46)
1914 U-Boote bei Kriegsbeginn
Die ersten Kriegsfahrten
Die ersten U-Boots-Erfolge der Welt: Versenkung des englischen Kreuzers "Pathfinder" durch "U21" und der englischen Panzerkreuzer "Aboukir", "Hogue" und "Cressy" durch "U9"
Die ersten Fahrten in den englischen Kanal und um England herum
U-Boot und Flugzeug
Der Wunsch zum Handelskrieg in der Front
Erste Versenkung eines Handelsschiffes durch "U17"
Navigatorische Erkundungsfahrten
Weitere Erfolge und U-Boots-Verluste
Versenkung des englischen Linienschiffs "Formidable" durch "U24"
U-Boot im Netz
Einwirkung der U-Boote auf die Gesamt-Seekriegsführung
Was zwang uns zum Handelskrieg mit U-Booten?

1915 die Eröffnung des Handelskrieges mit U-Booten
Vorgeschichte
Die deutsche Kriegsgebietserklärung vom 4. Februar 1915
Schwächliche Haltung der Regierung Bethmann-Hollwegs bei Einsprüchen Amerikas
Der Beginn des Handelskrieges
Versenkung der ersten Passagierdampfer
Rotenwechsel mit Wilson - Umfall Bethmann-Hollwegs
Die Versenkung der "Arabic"
Einstellung des Handelskrieges
Übersicht über die Versenkungsziffern 1915
Besondere U-Boote-Unternehmungen 1915: Die Fahrt von "U21" nach den Dardanellen
U-Boote bei Munitions- und Waffentransport
Das Mittelmeer wird Hauptkriegsschauplatz des Handelskrieges
Minenunternehmungen der Flandern-UC-Boote
Aufbringungen der "Paß of Balmaha" durch "U36"
U-Boots-Rückblick auf 1915

1916 Kämpfe um die Wiederaufnahme des U-Boots-Krieges
Entscheidung für die Wiederaufnahme
Der "Susser"-Fall
Die Skagerrak-Schlacht und die U-Boote
Die Versenkung der "Hampshire" mit Lord Kitchener durch "U75"
U-Boote beim Flottenvorstoß am 18. August 1916
"U53" fährt nach Amerika
Erneuter Kampf um den U-Boots-Krieg
U-Boote an der Murmanküste

1917 - 1918 Der uneingeschränkte U-Boots-Krieg
Befehl zur Aufnahme
Einschränkungen
Zugeständnisse an Neutrale
Änderungen der Bannwarenlisten
Verschärfung
Die 14 Punkte Wilsons und Erzbergers Friedensresolution
Abbruch des U-Boots-Krieg - Das Ende

Die U-Boots-Abwehr
Allgemeines
Der Rammstoß
U-Boots-Netze
Minen
Bewaffnete Handelsschiffe
Wasserbomben und Bombenwerfer
Die Unterwasser-Horchapparate (Hydrophone)
Die Luftstreitkräfte
U-Boots-Fallen
Überwasser-Fahrzeuge
U-Boot gegen U-Boot
Die defensiven Abwehrmaßnahmen
Das Geleitzugswesen
Der Ersatzschiffsbau

Schußbetrachtungen zum U-Boots-Krieg
Versenkungsliste
  Quelle & ©: Brunnen-Verlag / Willi Bischoff, Berlin
letzte Änderung: 13.12.2016

  © 2010-2017  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken