Schiff und Zeit
Herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e.V.
    Nr. 1 / 1. Jahrgang?

Herausgeber:
Schriftleiter:
Mitarbeiter:
Verlag:
Erscheinungsjahr:
ISBN:

Seiten:
Gewicht:
Abmessungen:

Einband:
damaliger Preis:

Deutschen Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e.V.
Jochen Brennecke
Ernst A. Eberhard (Grafik), H. Brackmann (Druck)
Koehlers Verlagsgesellschaft mbH, Herford
1973
-
84 (+ Werbung zwischen den Seiten)
305 g
26,9 x 20,5 x 0,4-0,6 cm
illustrierter Pappeinband
,- DM
Inhalt:
   
W. Treue: Zum Geleit
W. Treue: Die Bedeutung der Geschichte der Seefahrt im Rahmen der allgemeinen Geschichte
H. Schneekluth: Gedanken und Beispiele zur Ästhetik eines Schiffes
J. Brennecke: Seefahrt und Lexika
H. Schadewaldt: Das Quarantänelazarett in Mahon
W. Hubatsch: Vor 125 Jahren: 1848 Die erste deutsche Flotte
W. Hubatsch: Vor 75 Jahren: 1898 Das erste Flottengesetz
G. Schlechtriem: Carl Fedelers Bilder alter Polarexpeditionsschiffe
H. W. Bernartz: Gedanken zu einer maritimen Sammlung
W. Jaeger: Das Bremer Vollschiff MOBILE ex S. C. THWING (1854/55), einstmals das größte Schiff der Norddeutschen Handelsflotte
D. Ellmers: Der frühmittelalterliche Hafen der Ingelheimer Kaiserpfalz und gotländische Bildsteine
J. Brennecke und H. Graf: Dokumentation: Die Flotte der DAPG und ihr Verbleib
Buchbesprechungen
S. Bock: Dokumentation: Die Kesselanlagen deutscher Kriegsschiffe
Bücher unserer Mitglieder
Gedenktage 1973
Die Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte
     
      Nr. 2 / 2. Jahrgang

Herausgeber:
Schriftleiter:
Mitarbeiter:
Verlag:
Erscheinungsjahr:
ISBN:

Seiten:
Gewicht:
Abmessungen:

Einband:
damaliger Preis:


Deutschen Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e.V.
Jochen Brennecke
Ernst A. Eberhard (Umschlag), H. Brackmann (Druck)
Koehlers Verlagsgesellschaft mbH, Herford
1975
3-7822-0103-5
84 (+ Werbung zwischen den Seiten)
304 g
26,9 x 20,5 x 0,4-0,6 cm
illustrierter Pappeinband
19,80 DM

Inhalt:
     
Jochen Brennecke und Theodor Michaux (†) - Der deutsche Schlachtschiffbau zwischen den Kriegen
Ein Wort zuvor
Die deutsche Entwicklung bis zum Ende des Ersten Weltkrieges
Die Seerüstung der Welt und der Schlachtschiffbestand nach dem Flottenvertrag von London
Die Seerüstung der Reichsmarine unter den Bestimmungen des Versailler Vertrages
Hitlers Stellung zum Schlachtschiffbau
Das deutsch-englische Flottenabkommen und die Wiederaufnahme des Schlachtschiffbaues in Frankreich, Italien und Deutschland
Die Scharnhorst-Klasse als Kompromiß politischer, militärischer und technischer Erwägungen
Das Ablaufen des Londoner Flottenvertrages von 1930 und die Folgen seiner Nichterneuerung
Die 17 Schlachtschiffkiellegungen von 1936/37 als letzte große Welle der Schlachtschiffepoche
Der Bauplan der Bismarck-Klasse als Raeders Kompromiß zwischen den Grundkonzeptionen von Tirpitz und Hitler
Der Schiffbauer Lind die Bismarck-Klasse
Die Bismarck-Klasse als Politikum
Der Bau der Bismarck
Der Z-Plan
Die Durchführung des Schlachtschiffbaues bis zum Kriegsausbruch
Die Weiterführung des Baues der Bismarck Indienststellung - Erprobung
Hans Schadewaldt - Alkohol an Bord
Gedenktage

     
      Nr. 3 / 2. Jahrgang

Herausgeber:
Schriftleiter:
Mitarbeiter:
Verlag:
Erscheinungsjahr:
ISBN:

Seiten:
Gewicht:
Abmessungen:

Einband:
damaliger Preis:


Deutschen Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e.V.
Jochen Brennecke
Ernst A. Eberhard (Umschlag), H. Brackmann (Druck)
Koehlers Verlagsgesellschaft mbH, Herford
1976
3-7822-0115-9
80 (+ Werbung zwischen den Seiten)
293 g
26,9 x 20,5 x 0,4-0,6 cm
illustrierter Pappeinband
19,80 DM

Inhalt:
     
W. Treue: Aus der Geschichte lernen
J. Brennecke: Neue Fakten zur Titanic-Katastrophe
B. Langensiepen: Die NDL-Darmstadt-Klasse von 1890
M. Salewski: Basis Nord
W. Kähler: Die Seeschlacht bei Agosta
R. Güth: Erziehungsfragen in der Reichsmarine
V. Pantenburg: Hochstraßen im Arktischen Ozean
100 Jahre Seebeckwerft der A.G. -Weser«
I. Müller: Geißel der Seefahrt
F. Brustat-Naval: Die Kirche der verlorenen Schiffe
P. Heinsius: 1848er Bundesflotte auf Seemannsmuck
Jacobi, Tschebyscheff, Lenz: »Bericht über das submarine Boot des Hrn. Wilhelm Bauer«
W. Kähler: Nelson vor Kopenhagen
C. Meyer: Ankerketten - seit wann?
R. Kugler: Die Küstenjäger-Abteilung Brandenburg Berichte zu Gedenktagen 1976

     
      Nr. 4 / 4. Jahrgang?

Herausgeber:
Schriftleiter:
Mitarbeiter:
Verlag:
Erscheinungsjahr:
ISBN:

Seiten:
Gewicht:
Abmessungen:

Einband:
damaliger Preis:


Deutschen Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e.V.
Jochen Brennecke
Ernst A. Eberhard (Umschlag), H. Brackmann (Druck)
Koehlers Verlagsgesellschaft mbH, Herford
1976
3-7822-0117-5
80 (+ Werbung zwischen den Seiten)
291 g
26,9 x 20,5 x 0,4-0,6 cm
illustrierter Pappeinband
19,80 DM

Inhalt:
     
H. U. Roll: Meeresforschung: Aufgabe und Entwicklung
K. J. Baum, J. Brennecke: 1898: Die Valdivia - Süd- und Tiefsee-Expedition und die neue Valdivia aus dem Jahre 1970
N.N.: Krill aus der Antarktis
W. Jaeger: Die Erste deutsche Nordpolar-Expedition 1868 mit der Jacht Grönland
H. Goethe: Zur Geschichte der in der biologischen Meeresforschung tätigen Schiffe und der Fischereiforschungsschiffe
G. Graf von Salis: Das besondere Bild
G. Böhnecke: Die Deutsch-Atlantische Expedition auf dem Forschungs- und Vermessungsschiff Meteor 1925 - 1927
D. Körner: Übersicht über die deutschen maritimen Forschungsfahrten (bis Anfang 1975)
F. H. Huberti: Die Bedeutung der Seemacht in der Geschichte der USA
H. Christiansen: 99 Jahre Blohm + Voss

     
      Nr. 5 / 5. Jahrgang

Herausgeber:
Schriftleiter:
Mitarbeiter:
Verlag:
Erscheinungsjahr:
ISBN:

Seiten:
Gewicht:
Abmessungen:

Einband:
damaliger Preis:


Deutschen Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e.V.
Jochen Brennecke
Ernst A. Eberhard (Umschlag), H. Brackmann (Druck)
Koehlers Verlagsgesellschaft mbH, Herford
1977
3-7822-0132-9
88 (+ Werbung zwischen den Seiten)
311 g
26,9 x 20,5 x 0,4-0,6 cm
illustrierter Pappeinband
19,80 DM

Inhalt:
     
W. Trotte: Gedanken über eine Geschichte der Handelsschiffahrt
NN: Die Entwicklung der russischen Großeisbrecher
J. Brennecke und M. Pfitzmann: Der Schwanengesang der Feuerschiffe
K. Kokkinowrachos und S. Theis: Ziele und Methoden der Unterwasen-Archäologie
P. Uschdraweit: Der Untergang der Wilhelm Gustloff
A. Wulle und K. Pittelkow: Superlative aus Stettin - Das Ende einer 250 Jahre alten Seefahrerromantik
R. Reinemuth: 1977 - Vor 75 Jahren erbaut: Fünfmastvollschiff Preußen
H. Schoppen: 50 Jahre Schulschiff Deutschland
E. Zorn: Über 10 Jahre Schiffahrtsmedizin
NZ, Bremerhaven: Schiffe aus Elfenbein und Knochen - Zur Ausstellung der in Altona präsentierten Schiffsmodelle von Gefangenen
H. Goethe: Schiffahrtsmuseen in Kalmar, Stockholm und Mariehamn, in Leningrad, Reval und Danzig
P. Heinsius: Die Paris-Exkursion der DGSM
sta: Der Meuterer mit den Säbelbeinen
K. Grager: Zur Geschichte der Seekriege des XVI. Jahrhunderts im Mittelmeer
H. H. Hildebrand: 1827: Vizeadmiral Wilhelm von Tegetthoff geboren
W. Jaeger: Aus dem Skizzenbuch eines Technik-Historikers
J. Brennecke: 1877: Panzerschiff entführt-Erster scharfer Torpedoschuß
154 Beiträge zu maritimen Gedenktagen 1977

Leserzuschriften
     
      Nr. 6 / 5. Jahrgang

Herausgeber:
Chefredaktion:
Mitarbeiter:
Verlag:
Erscheinungsjahr:
ISBN:

Seiten:
Gewicht:
Abmessungen:

Einband:
damaliger Preis:


Deutschen Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e.V.
Jochen Brennecke
Ernst A. Eberhard (Umschlag), H. Brackmann (Druck)
Koehlers Verlagsgesellschaft mbH, Herford
1977
3-7822-0140-x
88 (+ Werbung zwischen den Seiten)
323 g
26,9 x 20,5 x 0,4-0,6 cm
illustrierter Pappeinband
19,80 DM

Inhalt:
     
J. Brennecke: Warum DGSM? - See- und Seefahrts-, Schiffahrts- und Marinegeschichte - ein breiter, vielseitiger Komplex unterschiedlicher Disziplinen. Aus der Geschichte lernen
G. Poetzsch-Heffter: 50 Jahre Marine-Ehrenmal Laboe
H. Schadewaldt: Die letzte Weltumsegelung alten Stils -Die medizinischen Erfahrungen auf der Weltreise der österreichischen Fregatte Novara von 1857 bis 1860
K. Grager: Österreich in Indien
E. Schewior und G. Ziehm: Zehn Jahre Wehrforschungsschiff - Zur Arbeit der neuen (zweiten) Planet, ein Schiff der Forschungsanstalt der Bundeswehr für Wasserschall- und Geophysik in Kiel
H. Gießler: Radar für Marine und Schiffahrt - Entwicklung, Kriegserfahrungen und Nachkriegsanwendungen
Von Brommy bis zur Bundesmarine
NN: Als die Dampfkessel noch zersprangen
E. Schmitt: Probleme einer Quellenedition - Zur Geschichte der europäischen Expansion nach Übersee in der frühen Neuzeit (XV. bis XVIII. Jahrhundert). Zu einem Forschungsschwerpunkt an der Universität Bamberg
Erste Auswanderersegler nach Guatemala
K. Gerdau: Die Ozeane von einst: Selbstmordstraßen der Trimmer
Th. Hurtz: Josef Conrad - Erlebnis - Erfahrung - Dichtung
R. Güth: Man mag es Liebe nennen
A. Göttlicher: Schiffe im Rollsiegel des alten Orients
H.-O. Steinmetz: Das Porträt - General und Admiral Albrecht von Stosch, 1818 bis 1896
C. C. Hoffmann: Die Endeavour des Entdeckers, James Cook - Das berühmte Schiff, mit dem auch hessische Truppen reisten
Leserzuschriften

     
      Nr. 7 / 6. Jahrgang

Herausgeber:
Chefredaktion:
Mitarbeiter:
Verlag:
Erscheinungsjahr:
ISBN:

Seiten:
Gewicht:
Abmessungen:

Einband:
damaliger Preis:


Deutschen Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e.V.
Jochen Brennecke
Ernst A. Eberhard (Umschlag), H. Brackmann (Druck)
Koehlers Verlagsgesellschaft mbH, Herford
1978
3-7822-0153-1
88 (+ Werbung zwischen den Seiten)
308 g
26,9 x 20,5 x 0,4-0,6 cm
illustrierter Pappeinband
19,80 DM

Inhalt:
     
R. Güth: Marineführung und Meuterei 1918
U. Schaefer: 1928 - vor 50 Jahren: Ein schwarzes Jahr für Segelschulschiffe - Segelschulschiff Schulschiff Pommern wird im Kanal aufgegeben - Die Fünfmastbark Kobenhavn bleibt verschollen
A. Hader: Vom Hadesnachen zur Finnjet und anderen Arten von Fähren
K. Grager: Der Floßmonitor der k.u.k. Kriegsmarine Temes (1)
W. Böddeker: STETTIN - Werdegang in preußischer Zeit, von schwedischer Festung zum bedeutenden Wirtschaftszentrum und größten Handelsplatz der Ostsee, 1719 - 1944
H. Dreyer: Kein Seemannsgarn: » ... die ganze Mannschaft zum Frühstück verzehrt ... « - Privater Kapitänsbericht einer Segelschiffreise nach Auckland, Mioka und Apia anno 1887
E. Stehr: Seemannshumor historisch
A. Röhr: Vorgeschichte und Chronik des Torpedowesens der deutschen Marine bis zum Ende des 19. Jahrhunderts
R. Güth: Reinhard Scheer zum 50. Todestag
K. Gerdau: Das Porträt: Kapitän Robert Clauß
U. Schaefer: Aus den Anfängen der Klassifikation - Zur 150. Wiederkehr des Gründungsjahres des Bureau Veritas
H. J. Witthöft: Die Albert-Ballin-Klasse berühmt als »anti seasick ships« - Das Nordatlantikquartett der Hamburg-Amerika Linie vor 50 Jahren komplett
H.-O. Steinmetz: Vor 100 Jahren: 1878: Der Nicaragua-Fall
143 Beiträge zu maritimen Gedenktagen 1978

     
      Nr. 8 / 6. Jahrgang

Herausgeber:
Chefredaktion:
Mitarbeiter:

Verlag:
Erscheinungsjahr:
ISBN:

Seiten:
Gewicht:
Abmessungen:

Einband:
damaliger Preis:

Deutschen Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e.V.
Jochen Brennecke
Ernst A. Eberhard (Umschlag), Heinz Kameier (Herstellung), Jochen Brennecke,
Heinz Kameier (Layout), H. Brackmann (Druck)
Koehlers Verlagsgesellschaft mbH, Herford
1978
3-7822-0167-1
80 (+ Werbung zwischen den Seiten)
278 g
26,9 x 20,5 x 0,4-0,6 cm
illustrierter Pappeinband
19,80 DM
Inhalt:
     
S. Fornacon: Richard Wagners Seereise von Pillau nach London
C. H. Becker: Die Silhouette kennst du doch
H. Schadewaldt: ... und entdeckt in Brest seine alte Schiffsglocke
K. Grager: Flottenrevue vor 125 Jahren
R. Güth: Adlerflug der Gedanken?
H.J. Müller: Windjammer-Treffen anno dazumal
K. Mauel: Aus den Anfängen der Dampfschiffahrt
H. Witthöft: Frühe nord- und mitteleuropäische Schiffsmaße im neuen Licht
C.-H. Becker: Die Globen des M. C. Coronelli
K. J. Baum: Technische Hilfsmittel der Meeresforschung vor dem 1. Weltkrieg
W. Hanschmann und G. Thienert: Dokumente zum Untergang des Schweren Kreuzers »Admiral Scheer«
H.J. Witthöft: Das Porträt: Heinrich Wiegand
H.-O. Steinmetz: Schweres Unglück mit großen Folgen
U. Schaefer: Vor 250 Jahren geboren: Captain James Cook
W. Kresse: Schiffahrts- und Marinegeschichte in norddeutschen Museen, 1. Teil

     
      Nr. 9 / 7. Jahrgang

Herausgeber:
Chefredaktion:
Mitarbeiter:

Verlag:
Erscheinungsjahr:            
ISBN:

Seiten:
Gewicht:
Abmessungen:

Einband:
damaliger Preis:

Deutschen Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e.V.
Jochen Brennecke
Ernst A. Eberhard (Umschlag), Heinz Kameier (Herstellung),
Jochen Brennecke, Heinz Kameier (Layout), H. Brackmann (Druck)
Koehlers Verlagsgesellschaft mbH, Herford
1979
3-7822-0195-7
80 (+ Werbung zwischen den Seiten)
282 g
26,9 x 20,5 x 0,4-0,6 cm
illustrierter Pappeinband
19,80 DM
Inhalt:
     
K. Erdmann: 1939 bis 1945: Die Leistungen der deutschen Handelsmarine
F. Brustat-Naval: Menschen und Dienstgrade in der alten Royal-Navy
J. Brennecke: Der Schwere Kreuzer »Admiral Scheer« wurde nicht »begraben«
C. Wojewódka: Zur Geschichte der Werften in Danzig und der Nachfolgewerften im heutigen Gdansk
J. Brennecke: Gedanken zum britischen Film »Großer Atlantik«
W. Kresse: Schiffahrts- und Marinegeschichte in norddeutschen Museen, II. Teil
D. Elmers: Das Deutsche Schiffahrtsmuseum Bremerhaven
J. Brennecke: Gedanken um einen Ozeanliner aus 800er Silber
J. Brennecke: Ein schmerzliches Vakuum: Schiffbau und Schiffahrt im ehemaligen deutschen Osten
W. Bölk: Marinemedaillen durch die Jahrhunderte
C. C. Hoffmann: Die Verschiffung der hessischen und anderen Subsidien-Truppen nach Nordamerika in den Jahren 1776 bis 1783:
Eine logistische Glanzleistung der Royal Navy
75 Jahre Thyssen Nordseewerke, ein Bildbericht
H. W. Stürzer: Gekränkter Stolz -Pate für das Seeamt
F. Brustat-Naval: Das römische Schiff von Albenga
H. Christiansen: Filme zur Schiffahrtsgeschichte
U. Schaefer: Vollschiff »Pinnas«, eine Dokumentation
W. Jaeger: Die »Zweite Deutsche Nordpolar-Expedition 1869/70« mit den Schiffen »Germania« und »Hansa«
G. Schefbeck: Das Porträt: Erzherzog Ferdinand Max und Graf Montecuccoli
P. Heinsius: Stellung und Besoldung der Deckoffiziere in der preußischen Marine
Maritime Chronik 1979: 154 Beiträge mit Literaturangaben zur marine-historischen Dokumentation
C. H. Becker: Vor 75 Jahren: Japaner greifen Port Arthur an

     
      Nr. 10 / 7. Jahrgang

Herausgeber:
Chefredaktion:
Mitarbeiter:

Verlag:
Erscheinungsjahr:
ISBN:

Seiten:
Gewicht:
Abmessungen:

Einband:
damaliger Preis:

Deutschen Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e.V.
Jochen Brennecke
Ernst A. Eberhard (Umschlag), Heinz Kameier (Herstellung),
Jochen Brennecke, Heinz Kameier (Layout), H. Brackmann (Druck)
Koehlers Verlagsgesellschaft mbH, Herford
1979
3-7822-0212-0
80 (+ Werbung zwischen den Seiten)
291 g
26,9 x 20,5 x 0,4-0,6 cm
illustrierter Pappeinband
19,80 DM
Inhalt:
     
Jochen Brennecke: Sensationen um den Marineschlüssel »M« - Eine analysierende Stellungnahme zum »Duell der klugen Einfälle«
Hamburger Seeamt: »... bis zum Letzten ausgeharrt.« 1944: Der Untergang des mit Erz beladenen HAPAG-Dampfers Kiel durch Fliegerbomben
Jochen Brennecke: Maritime ostdeutsche Forschung
Werner Jaeger: Aus dem Skizzenbuch eines Technik-Historikers
E. L. Cornwell und Jochen Brennecke: Das Blaue Band (Vor 50 Jahren Weltrekord des Ozean-Express Bremen)
Kurt Gerdau: Ein Schiff mit dem Namen Comité (Der erste deutsche Eisbrecher)
Das besondere maritime Bild
P. M. Niaussat: Ein »red pargo« vergiftete einst James Cook - Zur Geschichte der Ichtyotoxine
Hw. Bernartz: Wilhelm Treue 70 Jahre alt
C.-H. Becker und Jochen Brennecke: Das sagte Cicero: »Ein Seeräuber ist jedermanns Feind« - Piraten und Korsaren, Flibustiers und Bukaniers, Likendeeler und die Kaperei
G. U. Detlefsen: Die »69ziger« - Die Geschichte einer großen deutschen Ostseereederei
Rolf Güth: »Und was tun Sie, wenn sie nicht kommt?« - Des Großadmirals Tirpitz Frage
an Admiral von Ingenohl
Hermann Kellenbenz: Schiffahrt und Kaufmannschaft zwischen den Häfen der deutschen Nord- und Ostseeküste und dem Mittelmeer in der Zeit der Fugger und der Medici
Karl Bartholomäus: Navigation im Altertum
Walter Kresse: Schiffahrts- und Marinegeschichte in norddeutschen Museen (III. Teil)
Otto Ascherfeld: »Ein riesiger Brecher, wie ich ihn nie wieder erlebt habe« - Dokumentation der Unglücksreise der Viermastbark Padua

      Quelle & ©: Koehlers Verlgsgesellschaft mbH
letzte Änderung: 23.09.2018
  © 2010-2018  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken