herausgegeben von:
Erscheinungsjahr:        
erstellt am:
Verlag:
Seiten:
Werbung:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
damaliger Preis:
Hollweg (Vizeadmiral a.D.)
1923
Mitte März 1923
E. S. Mittler & Sohn, Berlin 1923
381 (+XXVIII)
4 Seiten
23,5 x 16,2 x 3 cm
724 g
Halbleinen
-
   
 
Nauticus
Jahrbuch für Deutschland Seeinteressen 17. Jahrgang 1923




Inhalt:
 
Mit 1 Karte im Text und vielen Abbildungen

Vorwort des Herausgebers
Dem wiedererstandenen Nauticus zum Geleit. Von Großadmiral v. Tirpitz
Das Versailler Diktat und die deutschen Seeinteressen. Kommentiert vom Herausgeber

I. Wirtschaftlich-politischer Teil

Deutschlands heutige Seeinteressen. Von Dr. Franz Eulenburg, Proffessor an der Handelshochschule Berlin
Die deutsche Handelsschiffahrt vor und nach dem Weltkriege. Von Geheimrat C. J. Stimming, Generaldirektor des Norddeutschen Lloyd
Die Meerengenfrage in ihrer wirtschaftlichen Bedeutung. Von Arthur Dix
Unsere verlorenen Kolonien. Von Regierungsrat Hans Zache, Referent am Hamburgischen Weltwirtschaftsarchiv
Der Entwurf des Schiffahrtsubsidiengesetzes der Vereinigten Staaten von Amerika. Von Dr. Kempermann, Bremen
Die Entwicklung der stadt-bremischen Häfen. Von Staatsrat Dr. Duckwitz, Bremen
Reparation, Valuta und Export. Von Otto König, Berlin
Luftverkehr. Von Direktor F. W. Jordan, Vorstand der Deutschen Aeoro-Lloyd A.G.
Seeinteressen und Luftverkehr

II. Maritim-technischer Teil

Die Konstruktionsgrundlagen des modernen Fracht- und Passagierschiffes. Von Dipl.-Ing. Dr. W. Dahlmann, Hamburg
Die Schiffsölmaschine in und nach dem Weltkriege. Von Ober-Marinebaurat W. Laudahn, Berlin. Mit 3 Abbildungen im Text und 7 Abbildungen auf Tafeln
Die Versorgung unserer Handelsflotte mit flüssigem Brennstoff. Von Baurat Dipl.-Ing. de Grahl, Mitglied der Akademie des Bauwesens
Moderne Hilfsmittel der Schiffahrt. Von Fregattenkapitän E. Bindfeil und Professor Maurer, Berlin. Mit 20 Abbildungen im Text

III. Politisch-militärischer Teil

Die alten Deutschen Flotte zum Gedächtnis. Vom Herausgeber
Die deutsche Flotte nach dem Kriege. Von Korvettenkapitän Aßmann
Die Entwicklung der Seemächte von 1918/22 und ihre Beeinflussung durch die Washington-Konferenz. Von Kapitänleutnant Lütjens
Linienschiff, U-Boot und Luftwaffe. Von Ober-Marinebaurat Ahnhudt, Berlin

IV. Statistik

Welt- und Seehandel

Die großen Handelsvölker, ihre Gewinne und Verluste an Staatsgebiet und Bevölkerung durch den Weltkrieg
Die Länder mit mehr als 1% Welthandelsanteil 1913
Die Länder mit mehr als 2 Millionen Quadratkilometer Bodenfläche 1913
Die Länder mit mehr als 30 Millionen Einwohnern 1913
Volkswachstum im Jahresdurchschnitt vor dem Kriege
Bevölkerungsausfall durch den Krieg
Arealveränderungen in Europa in 1000 qkm
Die volkreichsten Staaten nach dem Kriege unter Einschluß der Konialgebiete
Die deutschen Verluste durch Versailles
Deutsch-Österreicher unter fremder Herrschaft
Die Hauptmächte nach dem Kriege
Deutschland und Frankreich in Europa vor und nach dem Kriege
Deutschlands Leistungen aus dem Versailler Vertrag vom 11. Nov. 1918 bis 30. Sep. 1922
Der Welthandel der hauptsächlichsten Handelsstaaten 1913 und 1921
Deutschlands Ein- und Ausfuhr im Spezialhandel 1921, 1922 und 1913
Anteil des Seehandels am deutschen Außenhandel

Schiffahrt, Schiffbau, Fischerei und Luftverkehr

Übersicht über die Welthandelsflotte 1913 und 1922
Deutsche Seeschiffsreedereien 1914 und 1922
Die finanzielle Entwicklung der Schiffahrtsgesellschaften
Die Aufteilung der deutschen Handelsflotte von 1914 infolge des Krieges
Übergang an andere Flaggen
Auslieferung, Rückkauf, Reedereintschädigung
Seeverkehr (Auslands-) in den bedeutenderen Häfen der Welt vor und nach dem Kriege
Anteil der einzelnen Flaggen am eingehenden Seeverkehr der deutschen Häfen (Auslandsverkehr) 1888 bis 1921
Der Verkehr im Kaiser-Wilhelm-Kanal
Der Verkehr im Suez-Kanal
Der Verkehr im Panama-Kanal
Ölbunkerstationen der Welt
Der Weltschiffbau 1892 bis 1922
Deutschlands Schiffbau 1913 und 1921
Die Seefischereien der nordeuropäischen Staaten vor und nach dem Kriege
Gesamtwert der Ausbeute der nordeuropäischen Seefischerei 1913 bis 1918
Fischdampfer, Logger, Motor- und andere Fischerfahrzeuge
Deutsche Fischdampfer
Bestand an deutschen Binnenschiffen nach Gattung, Tragfähigkeit und nach Stromgebieten 1912 und 1921
Binnenschiffe, ausgeliefert bzw. ausgeliefert gemäß Versailler Vertrag
Docks, Fahrzeuge und Material, ausgeliefert gemäß Scapa Flow-Note
Der Weltluftverkehr 1922

Kriegsmarinen

Marinehaushalte der größeren Seemächte 1913/14 und 1922/23
Die Ausgaben der Großmächte für die Landesverteidigung 1905 bis 1923
Personalbestand der größeren Seemächte 1914 und 1922
Die Kriegsschiffe der größeren Seemächte Anfang 1923
Die Kriegsschiffe der kleineren Seemächte Anfang 1923
Stärkevergleich der großen Seemächte 1914 und 1923 und nach dem Washingtoner Abkommen
Die Luftstreitkräfte der Großmächte Anfang 1923
Literaturverzeichnis
Namen- und Sachregister

Verzeichnis der Tafeln

Umsteuerbarer Sechszylinder-Viertakt-Krupp-Uboot-Dieselmotor (Tafel 1)
Umsteuerbarer Sechszylinder-Viertakt-Krupp-Uboot-Dieselmotor (Tafel 2)
3000 PS-Viertakt-Unterseebootsmaschine der M.A.R. (Tafel 3)
Gegenüberstellung von Turbo-Transformator und Turbo-Flüssigkeitsgetriebe Lentzscher Bauart:
a) Turbo-Transformator
b) Turbo-Lentzgetriebe
1600 PS-Viertaktmotor der M.A.R. Ansicht (Tafel 4)
1600 PS-Viertaktmotor der M.A.R. Querschnitt
Neuester Schiffsölmaschinentyp der M.A.R. (Tafel 4)
Neuester Viertakttype der Germaniawerft. Blick auf den Maschinistenstand (Tafel 5)
M.S. Zoppot (Maschinistenstand) (Tafel 6)
  Quelle & ©: E.S. Mittler & Sohn, Berlin
letzte Änderung: 16.04.2017

  © 2010-2018  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken