herausgegeben von:
Erscheinungsjahr:        
erstellt am:
Verlag:
Seiten:
Werbung:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
damaliger Preis:
Nauticus (Büro von Alfred Peter Friedrich von Tirpitz)
1912
Juni 1912
Ernst Siegfried Mittler und Sohn, Königliche Hofbuchhandlung, Berlin
683 (+ X)
44 Seiten + 5 Seiten Verlagswerbung
23,6 x 16,6 x 4,9 cm
1586 g
Leineneinband
-
   
 
Nauticus
Jahrbuch für Deutschland Seeinteressen 14. Jahrgang 1912




Inhalt:
  Mit 22 Abbildungstafeln, 57 Skizzen und 3 Beilagen

Erster Teil.: Politisch-Militärisches

Politische Umschau
Die deutsche Kriegsmarine im Jahre 1911/12
Die fremden Kriegsmarinen
Artillerie und Panzer in ihren jüngsten Fortschritten
Die technischen Hilfsmittel der Seestrategie

Zweiter Teil.: Wirtschaftlich-Technisches

Der deutsche Effekten- und Geldmarkt währen der Marokkokrisis
Die befruchtende Wirkung des Flottengesetze auf die deutsche Industrie
Entwicklung und gegenwärtige Verfassung des französischen Kolonialreichs
Die deutsche Handelsmarine im Jahre 1911
Die fremden Handelsmarinen
Der Gleichdruck-Ölmotor als Antriebsmaschine für Handelsschiffe
Lenz- und Fluteinrichtungen der Kriegsschiffe

Dritter Teil.: Statistik

Die Marinebudgets der größeren Seemächte für die Jahre 1912 und 1913
Zusammenstellung der Ausgaben der Großmächte für die Landesverteidigung in den letzten zehn Jahren
Übersicht des Personalbestandes der größeren Seemächte 1912
Liste der Kriegsschiffe der größeren Seemächte
Liste der Kriegsschiffe der kleineren Seemächte
Stärkevergleich der acht größten Seemächte
Übersicht der bei den acht größeren Marinen vorhandenen Geschütze bis zu 7 cm Kaliber abwärts und Torpedorohre
Schiffsartillerie
Übersicht der deutschen Handelsflotte am 1. April 1912
Der deutsche Seeschiffsbestand am 1. Januar 1911
Bestand der deutschen Binnenschiffe am 31. Dezember 1907 nach Gattung, Tragfähigkeit und nach Stromgebieten
Anteil der Warengruppen am Gesamtverkehre der Eisenbahnen und Binnenwasserstraßen des Deutschen Reichs im Jahre 1910
Übersicht der Welthandelsflotte
Verzeichnis der Handelsdampfer aller Nationen mit einem Raumgehalt von 10 000 Register-Tonnen brutto und mehr
Übersicht über den finanziellen Stand der deutschen Reedereien und Schiffswerften
Übersicht des deutschen Schiffbaues und des Weltschiffbaues
Seeverkehr in den bedeutenderen deutschen Häfen im Jahre 1910 nach Flaggen
Grundfläche, Hellinge, Auffschleppen, Docks und Zahl der beschäftigten Personen auf den größeren deutschen Seewerften sowie Kapital der Aktien-Gesellschaften von ihnen im Jahre 1912
Seeverkehr in den bedeutenderen Häfen der Welt im Jahre 1910
Binnenschiffsverkehr in den wichtigeren Häfen des Deutschen Reichs im Jahre 1910
Der Verkehr im Kaiser-Wilhelm-Kanal in den Rechnungsjahren 1895 bis 1911
Der Verkehr im Suez-Kanal seit dem Jahre 1869
Ein- und Ausfuhrwerte des deutschen Außenhandels im Jahre 1911
Die hauptsächlichsten Waren des deutschen Außenhandels im Jahre 1910 (in Millionen Mark)
Welthandel der hauptsächlichsten Handelsstaaten
Prozentualer Anteil der einzelnen Flaggen am eingehenden Seehandelsverkehr verschiedener Staaten
Die deutschen Schutzgebiete

Namen- und Sachregister

Verzeichniß der Abbildungen, Skizzen und Kartenbeilagen

Tafeln

S.M. Großer Kreuzer "Moltke" (Titelbild)
S.M. Linienschiff "Oldenburg"
S.M. Kleiner Kreuzer "Breslau"
S.M. Torpedoboot "V 188"
S.M. Unterseeboot "U 11"
Englisches Linienschiff "Orion"
Englischer Panzerkreuzer "Lion"
Englischer Kleiner Kreuzer "Weymouth"
Englischer Kleiner Kreuzer "Active"
Englische Torpedobootzerstörer "Lapwing" und "Alarm"
Englische Unterseeboote "D 4" und "D 7"
Englische Minenleger "Iphigenia" und Minensuchdampfer "Spider"
Englisches Unterseebootbegleitschiff "Adamant"
Vereinigte Staaten Linienschiff "Utha"
Panzerschiff "San Marcos" nach der Beschießung
Japanisches Linienschiff "Kawachi"
Japanischer Torpedobootzerstörer "Umikase"
Russisches Linienschiff "Imperator Pawel I"
Österreich-ungarisches Linienschiff "Radetzky"
Österreich-ungarischer Kleiner Kreuzer "Admiral Spaun"
Schiff vor und nach der Detonation einer Sprenggranate
Touristendampfer "Victoria Louise" der Hamburg-Amerika Linie

Skizzen

S.M. Linienschiff "Friedrich der Große"
S.M. Kleiner Kreuzer "Magdeburg"
Stationsbereiche der australischen und kanadischen Marine
Vereinigte Staaten Linienschiff "Nevada"
Französisches Linienschiff "Jean Bart" (Querschnitt)
Französisches Linienschiff "Bretagne"
Das neue französische Torpedoschutznetz
Japanischer Panzerkreuzer "Kongo"
Italienisches Linienschiff "Conte di Cavour"
Italienischer Kleiner Kreuzer "Quarto"
Argentinisches Linienschiff "Moreno" (Querschnitt)
Amerikanisches 35,6 cm-Geschütz mit Wiege. Neuestes amerikanisches Torpedobootabwehrgeschütz mit Lafettierung
30,5 cm-Drahtrohr und Mantelringrohr der Firma Vickers
25,4 cm-Drahtrohr und Mantelringrohr der Firma Vickers
Züge mit hakenförmigem Querschnitt in amerikanischen Geschützrohren
Amerikanische Verschlußeinrichtung M VI für 30,5 cm-Geschütze
Welin-Geschützschraubenverschluß
Sicherheits-Abfeuerschloß der Bethlehem Steel Co.
Holmström-Verschluß für 30,5  cm-Geschütz der Coventry Ordnance Co.
Vickers 10,2 cm halbautomatischer Keilverschluß
Englischer Geschützturm
Visiereinrichtung von Armstrong mit direkter Einstellung vom Feuerleitstand
Amerikanischer 30,5 cm-Geschützturm M VII
Wiegenvisier in der Seitenwand eines Turmes
Fernrohranordnung bei Mittelpivotlafetten für Kasemattpforten
Schnitt durch einen amerikanischen Geschützturm (Bereitschaftsmunitionslagerung und Handförderung für Kartuschen)
Geschosse, Kartusche und Verschluß des amerikanischen 35,6 cm-Geschützes. Moderne Geschosse von 12,7 bis 35,6 cm Kaliber
Schildzapfenentladung
Französischer Turm für ein Geschütz mittleren Kalibers
Amerikanische Panzergranate mit schlanker Spitze. Kappenanordnung
Unterseebootsgeschütz mit versenkbarer Lafette
6,5 cm Ballonabwehrkanone L/35 der Rheinischen Metallwaren-Maschinenfabrik
7,6 cm halbautomatisches Luftfahrzeug- und Torpedobootabwehrgeschütz von Armstrong, Whitworth & Co.
Karte zur Ausreise des russischen Geschwaders 1904/05
Einfachwirkende umsteuerbare Viertaktmaschine der "Selandia"
Augsburger Zweischraubenanlage, einfachwirkender Viertakt
Augsburger Einfachschraube, doppelwirkender Tandem-Viertakt
Umsteuerbare Nürnberger Ölmaschine für die österr. Marineyacht "Lussin"
Doppelschraubenfrachtschiff mit 2 einfachwirkenden Zweitaktmotoren
Maschinenanlage für ein Frachtschiff der Hamburg-Amerika Linie (einfach-wirkende Zweitaktmaschine)
Einfachwirk. Zweitaktmaschine für ein Tankschiff (Fr. Krupp A.G., Germaniawerft)
Maschinenanlage für ein Frachtschiff der Deutschen Dampfschiffahrts-Ges. Hansa
Unsteuerbare Benz-Polarmotor
Kolbenstellung des Einzylinder-Junker-Motor
Tandemanordnung der Zylinder des Junkers-Motors
Junkers-Motor der Firma J. Frerichs A.G.
Tendem-Junkersmaschinen der A.G. Weser, Bremen
Junkersmaschinen-Anlage der A.G. Weser, Bremen
Doppelwirkende Zweitakt-Ölmaschine der M.A.N.
Diagramme zur doppelwirkenden Nürnberger Zweitakt-Ölmaschine
Einfachschraubenfrachtschiff mit doppelwirkendem Zweitaktmotor
Lenzleitung eines Linienschiffes
Hauptlenzrohr und Entwässerungsrohre der vorderen Schiffsabteilungen eines englischen Linienschiffes
Hilfslenzrohranlage eines englisches Linienschiffes
Querschnitt durch eine wasserdichte Abteilung eines russischen Panzerkreuzers
Flutrohrplan des Vorderschiffes der "Liberté"

Kartenbeilagen

Darstellung der allmählichen Verschiebung des Schwerpunktes der englischen Seemacht nach der Nordsee
Weltkarte mit überseeischen Kabeln, Funkentelegaphenstationen, Marinestationen, Docks und Kohlenstationen der Hauptsee- und Kolonialmächte
Karte zu dem Aufsatz: Entwicklung und gegenwärtige Verfassung des französischen Kolonialreiches
  Quelle & ©: Ernst Siegfried Mittler und Sohn, Königliche Hofbuchhandlung, Berlin
letzte Änderung: 16.04.2017

  © 2010-2018  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken