Marinearchiv - Bearbeitet unter Benutzung der Amtlichen Quellen des Marinearchivs Berlin
Der Nordseekrieg
Doggerbank - Skagerrak Band 1



Inhalt:

Einzeldarstellungen des Seekrieges 1914 - 1918

I. Kapitel - Kriegseinleitung bis Ende 1914
II. Kapitel - Das Gefecht auf der Doggerbank
III. Kapitel -
S.M.S. "Blücher"
IV. Kapitel - Zwischenhalt 1915
V. Kapitel - Scheer
VI. Kapitel -
Skagerrak
VII. Kapitel -
Indefatigable und Queen Mary
VIII. Kapitel - Der Beginn des Linenschiffskampfes
IX. Kapitel - Defence und Invincible
X. Kapitel - "Schlachtkreuzer ran an den Fein! Voll einsetzen!"
XI. Kapitel - Jellicoe und Beatty
XII. Kapitel - htkämpfe
XIII. Kapitel -
steht der Feind?
XIV. Kapitel - hspiel und Ausklang
XV. Kapitel - Übersicht über die Zeit nach der Skagerrakschlacht

Anlagen

Anlage 1
  - Gliederung der deutschen und englischen Flotte, wie sie sich am 31. Mai 1916 gegenüberstand
Anlage 2 - Bericht des englischen Flottenchefs über die Erfahrungen auf Grund der Skagerrakschlacht
Anlage 3 - Ausländische Zeitungsstimmen nach der Skagerrakschlacht
Anlage 4 - Erläuterungen zum Ausbau der deutschen Hochseeflotte durch den Großadmiral v. Tirpitz
Anlage 5 - Erklärungen von Fachausdrücken

Textskizzen

Übersichtskarte
Gefecht auf der Doggerbank am 24.1.1915,
Stellung 10 Uhr vorm.
Gefecht auf der Doggerbank am 24.1.1915,
Stellung 12.10 Uhr vorm.
Angriff von U29 (Kaptlt. Weddigen)
auf die Große Flotte am 18. März 1915
Gefechtsberührung der Flotten am 31. Mai 1916
Kampf der "Wiesbaden" am 31.5.1916 7 Uhr bis 7.30 Uhr nachm.
Schlachtkreuzer "Ran an den Feind" und Angriff der Torpedoboote am 31.5.1916 8.15-8.30 Uhr nachm.
Nachtmarsch der Flotten am 31.5./1.6.1916
Erstes Nachtgefecht englischer Zerstörer mit der deutschen Spitze 1.6.1916 12.30 Uhr vorm.
Vernichtung des englischen Zerstörers Turbulent am 1.6.1916
Untergang des englischen Panzerkreuzers Hampshire am 5.6.1916 durch Minen von U75
  Quelle & ©: Gerhard Stalling Verlag, Oldenburg
letzte Änderung: 25.12.2016
   
Autor:
Erscheinungsjahr:
Verlag:

Seiten:
Abmessungen:
Gewicht:
Friedrich Lützow (Konteradmiral a.D.)
1931
Gerhard Stalling Verlag, Oldenburg
202
22,5 x 16,2 x1,5 cm
367 g
   

  © 2010-2017  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken