Herausgeber:
Autor:
Geschäftsführer:
Hauptschriftleiter:
Verlag:

Seiten:
Abmessungen:
Gewicht:
damaliger Preis:
Arbeitskreis für Wehrforschung
Herbert Sohler
Dr. phil. Jürgen Rohwer
Admiral a.D. Rolf Johannesson
Verlag E.S. Mittler & Sohn GmbH, Frankfurt/Main
70 (+2 Werbung)
24 x 16,9 x 0,6 cm
120 g
4,80 DM
   
 
Marine-Rundschau
Die Beihefte
U-Bootkrieg und Völkerrecht
Eine Studie über die Entwicklung des deutschen U-Bootkrieges 1939 - 1945 im Lichte des Völkerrecht
Beiheft 1 / September 1956




Inhalt:
 
Die völkerrechtlichen Grundlagen des U-Bootkrieges bei Ausbruch der Feindseligkeiten
Die Anwendung des geltenden Völkerrechts auf deutschen U-Bootkrieg 1939-1945
Der Kampf nach Prisenrecht
Die deutsche Prisenordnung vom 28. VIII. 1939
Ausnahmen von der Handelskriegführung nach Prisenordnung
Das Verhalten gegenüber Frankreich
Die deutsche Ergänzung zur Prisenordnung vom 12. IX. 1939
Weitere Ausnahmen vom Kampf nach Prisenordnung
Voller Waffeneinsatz gegen bewaffnete feindliche Handelsschiffe ab 4. X. 1939
Voller Waffeneinsatz gegen sämtliche feindliche Handelsschiffe ab 17. X. 1939
Verhalten gegenüber feindlichern Passagierdampfern
Die deutsche Mitteilungen vom 24. XI. 1939 an die Neutralen über das Bestehen von Gefahrengebieten rund um England und vor der nordfranzösischen Küste
(S. Skizze 1)
Vorgehen gegen Tanker und Griechen
Die Erklärung des Operationsgebietes am 17. VIII. 1940 (Skizze 3)
Wesen des Operationsgebietes
Prüfung der Rechtmäßigkeit des Operationsgebietes vom 17. VIII. 1940
Rechte im Operationsgebiet
Die Behandlung neutraler Schiffe außerhalb des Operationsgebietes
Verhalten gegenüber Schiffbrüchiger
Die beiden späteren Erweiterungen des deutschen Operationsgebietes (S. Skizze 3)
Der Angriff auf die brasilianische Schiffahrt im August 1942
Ergebnis
Ausblick
Quellen- und Literaturverzeichnis
  Quelle & ©: Verlag E.S. Mittel & Sohn GmbH, Frankfurt/Main
letzte Änderung: 11.05.2017

  © 2010-2018  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken