Die erste deutsche Flotte 1848-1853
Schriftenreihe - Band 1
     
 
Autor:
Herausgeber:
Erscheinungsjahr:
Druck:
ISBN:
Seiten:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
damaliger Preis:
Walther Hubatsch, Hanswilly Bernartzm Klaus Friedland, Peter Galperin, Paul Heinsius, Arnold Kludas
Herausgegeben von der deutschen Marine-Akademie und dem deutschen Marine-Institut
1981
Verlag E.S. Mittler & Sohn GmbH, Herford
3-8132-0124-4
128 +24 Bildseiten
23,9 x 16 x 1,9 cm
448 g
Kartoneinband mit illustriertem Schutzumschlag
34,- DM
 

Inhalt:
Der deutsch-dänische Konflikt um Schleswig-Holstein und der Aufbruch der Jahre 1848/49 gaben Anlaß zur Gründung der ersten deutschen Flotte.
Diese Marine unter der schwarz-rot-goldenen Flagge stellte eine kleine, aber hochmoderne, leistungsfähige Seemacht dar, die in Verbindung mit der in Ost- und Nordsee tätigen Schleswig-Holsteinischen Flottille ihrem damaligen Gegner zumindest gewachsen gewesen ist.
Über Organisation, Dienst an Bord, Besatzung, Schiffskonstruktionen mit Einzelangaben zu Besegelung, Dampf-Antrieb, Geschützen, Handwaffen, Werften, Arsenalen und Kommandobehörden wird alles Wissenswerte mitgeteilt; ebenso über Tätigkeiten und Gefechte, Stellung der Flotte in Verfassung und Verwaltung, Gründe für ihre Zurückhaltung und ihre Auflösung. Neben zeitgenössischen Bildern sind hier erstmals Schiffsskizzen, auch der ersten Unterseeboote, nach den Original-Rissen veröffentlicht.


Der deutsch-dänische Konflikt in Verbindung mit der Bewegung von 1848 gab den Anlaß zur Gründung der ersten deutschen Flotte sowie der Schleswig-Holsteinischen Flottille.

Fünf auf verschiedenen Sachgebieten tätige Forscher unterzogen sich der Aufgabe, diese erste deutsche Marine, ihr Wirken und Nachwirken auf dem damaligen historisch-politischen Hintergrund darzustellen.

Vor dem Leser entsteht ein Bild der ersten deutschen Flotte, ihrer Schiffe, deren Ausrüstung, Bemannung und Bewaffnung nach dem Stand der damaligen fortschrittlichen Schiffstechnik -vom Schraubendampfer über die erste Seemine bis zu den frühesten U-Boot-Entwürfen - und den verwendeten Handwaffen.

Zeitgenössische Bilder und Schiffs-Risse erläutern den Text des Buches.

Friedrich Ruge: Geleitwort
Hw. Bernartz: Zur Einführung

Paul Heinsius: Anfänge der Deutschen Marine
Walther Hubatsch: Die deutsche Reichsflotte 1848 und der Deutsche Bund
Klaus Friedland: Die Schleswig-Holsteinische Flottille 1848 bis 1851
Arnold Kludas: Die Kriegsschiffe des Deutschen Bundes 1848 bis 1853
Peter Galperin: Die Handwaffen der ersten deutschen Flotte
Paul Heinsius: Die erste Deutsche Marine in Überlieferung und Wirklichkeit
Walther Hubatsch: Das Taucherschiff - der erste deutsche U-Boot-Entwurf
Walther Hubatsch: Forschungsstand und Ergebnis

Auswahl-Bibliographie
Anhang 1
Anhang 2
Anhang 3
Denkschrift, betr. die Kriegsmarine in Preußen (1849)
Abbildungen

    Quelle & ©: Verlag E.S. Mittler & Sohn
letzte Änderung: 17.02.2019
  © 2010-2019  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken