Leitfaden für den Artillerieunterricht in der Reichsmarine
Teil II: Geschützmechanik
     
 
Bearbeitung:

Herausgeber:
Erscheinungsjahr:
Druck:
Seiten:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
Konteradmiral a.D. Punt, Korvettenkapitän Tschiersch
(bearbeitet auf Anordnung und unter Mitwirkung der Marineleitung)
Inspektion der Marine-Artillerie
1933
Ernst Siegfried Mittler und Sohn, Buchdruckerei G.m.b.H.,  Berlin
94
24,6 x 17,7 x 0,9 cm
316 g
Leineneinband
 

Inhalt:
Erstes Kapitel: Werkstoffe
Stahl
Die wichtigsten Kupferlegierungen
Leichtmetalle
Festigkeitseigenschaften der Werkstoffe und ihre Prüfung

Zweites Kapitel: Rohrkonstruktion
Vollrohr
Künstliche Metallkonstruktionen
Neue Konstruktionen
Autofrettierte und kaltgereckte Rohre
Sprengsicherheit

Drittes Kapitel: Der Werdegang eines Geschützrohres

Viertes Kapitel: Das innere des Rohres

Fünftes Kapitel: Der Verschluss
Querverschlüsse
Längsverschlüsse
Vergleich der Längs- und Querverschlüsse
Die Abfeuerung
Vergleich zwischen Hülsen und Beutelkartuschen

Sechstes Kapitel: Rücklaufbremsen und Vorholer
Allgemeines
Rücklaufbremsen
Vorholer
Mündungsbremsen

Siebentes Kapitel: Lafetten
Rahmenlafetten
Wiegenlafetten
Verschwindlafetten
Mehrfachlafetten
Zusammenhang zwischen Feuerhöhe, Erhöhungsgrenzen und Gewichtsverteilung

Achtes Kapitel: Das Richten der Geschütze
Die Richtarten
Ziel Einrichtungen
Ziellinie und Visierlinie
Abhängige und unabhängige Visiere und Visierlinien
Schwingender und fester Richtkreis
Schildzapfenverkantung
Fehler
Abhilfe
Direktes Einkippen
Indirektes Einkippen
Zweckmäßige Wahl der Zieleinrichtung
Teilung für Seitenverschiebung und Aufsatz.  V0=Ausgleicher

Neuntes Kapitel: Abfeuergeräte

Zehntes Kapitel: Die Antriebe an den Geschützen für Schwenken und Höhenrichten und die Einrichtungen für Munitionsförderung
Seitenrichtmaschinen
Höhenrichtmaschinen
Einrichtung für die Munitionsförderung
Vergleich zwischen hydraulischen und elektrischem Betrieb

Elftes Kapitel: Die elektrischen Antriebseinrichtungen
Schwenkwerke
Höhenantriebe
Elektrische Einrichtung für Munitionsförderung
    Quelle & ©: Marineleitung, Ernst Siegfried Mittler
letzte Änderung: 14.09.2019
  © 2010-2019  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken