Autor:
Mitarbeiter:

Erscheinungsjahr:
Verlag:
ISBN:
Lizenz-Nr.:
Bestell-Nr.:
Seiten:
Anzahl Abbildungen:
Anzahl Pläne/Risse:

Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
damaliger Preis:
Jochen von Fircks
Wolfgang Heincke (Bearbeitung)
Paul Broße (Modellnachbau)
1979
VEB Hinstorff Verlag, Rostock
-
391/240/29/79
522 425 1
80
23 Abbildungen auf 16 Bildseiten

3 große Pläne mit 6 Schiffsrissen (beidseitig bedruckt)

24,5 x 17,2 x 1,1 cm
385 g
Blauer Leineneinband mit illustriertem Schutzumschlag
25,- Mark
   
 
Wikingerschiffe
Über ihren Bau, ihre Vorgänger und ihre eigene Entwicklung
1. Auflage 1979



Inhalt:
 
Die skandinavischen Originalfun­de geben Auskunft über Aussehen und Bauweise der Wikingerschiffe. Ausgehend von diesen Funden schildert Jochen von
Fircks die Entwicklung dieses Schiffstyps. Er berichtet über die Fahrten der Wikinger, ihre Eroberungszüge und Siedlungen an fernen Küsten und geht dabei
auch auf ihre na­vigatorischen Kenntnisse ein. Er beschreibt ausführlich die wich­tigsten Funde - Hjortspringboot, Nydamschiff, Kvalsundschiff, Ose­bergschiff,
Gokstadschiff, Skulde­levschiffe - und gibt in 72 Textzeichnungen präzise Erläuterungen der technischen Details. 22 Fotos zeigen Fundorte, Rekonstruktio­nen,
Nachbauten und Modelle.
Die beigefügten Risse ermöglichen den Bau originalgetreuer Modelle.

Zur Geschichte der Wikinger und ihrer Vorfahren
Der Begriff Wikinger
Über frühe nordeuropäische Boote
Die angelsächsische Siedlung in Britannien
Raub- und Kriegszüge der Wikinger
Die norwegische Besiedlung Islands und Grönlands und die Entdeckung Amerikas
Über die Navigation der Wikinger
Die Wikingerschiffe und ihre Vorgänger
Das Hjortspringboot
Das Nydamschiff
Das Kvalsundschiff
Das Osebergschiff
Das Gokstadschiff
Die Skuldelevschiffe
Beispiele für die Entwicklung der Wikingerschiffe
Die Entwicklung vom Binden zum Nieten
Vom Paddeln zum Rudern und zum Segeln
Die Entwicklung vom Boot zum geklinkerten Schiff
Zum Modellnachbau von Wikingerschiffen
Anmerkungen
Literaturnachweis
Bildtafeln
Anlagen
Risse vom Hjortspringboot, Nydam-, Kvalsund- und Gokstadschiff sowie von der kleineren Skuldelev­-Knorre und den Booten von Kvalsund und Gokstad (I)
  Quelle & ©: Hinstorff Verlag, Rostock
letzte Änderung: 08.03.2017


  © 2010-2018  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken