Autoren:
Mitarbeiter:
Erscheinungsjahr:
Verlag:
ISBN:
Lizenz-Nr.:
Bestell-Nr.:
Seiten:
Anzahl Tafeln:
Anzahl Pläne/Risse:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
damaliger Preis:
Heinrich Winter
Siegfried Berning (Schutzumschlag)
1968
VEB Hinstorff Verlag, Rostock
-
391/240/66/68
-
67 (+ ein loses Blatt mit Farbvorschlägen)
24 Tafeln auf 24 Bildseiten

3 großer Plan mit Schiffsrissen

24,5 x 17,1 x 1,5cm
441 g
Blauer Leineneinband mit illustriertem Schutzumschlag
10,90 Mark
   
 
Das Hanseschiff im ausgehenden 15. Jahrhundert
Die letzte Hansekogge 2. Auflage 1968



Inhalt:
  Die von Carl Busley im Rahmen sei­ner Abhandlung über die Entwick­lung der Segelschiffe veröffentlichte und auf den Anfang des 16. Jahrhun­derts datierte Rekonstruktion einer „Hanse-Kogge“ ist Ausgangspunkt der Untersuchungen Heinrich Win­ters.
Der Autor stellt die Entwicklung des Hanseschiffs anschaulich und interes­sant dar. Schiffsbilder, die zeitgenössi­schen Seeharten entnommen wurden, Siegel, Medaillen, Kupferstiche und Altarbilder sowie die daran geknüpf­ten Betrachtungen bilden den kultur­historischen Wert des Buches.
Der Modellbauer erhält in den bei­gefügten Schiffsrissen eines Hanse­schiffs die erforderlichen Unterlagen, um seine durch das Buch entstandene Vorstellung im Modell zu realisieren.

Das Thema
Der vermeintliche Einfluß des „Pierre de la Rochelle“
Die Zwischenstufe vom Ein- zum Dreimaster
Kogge und Holk
Der Übergang zu mehreren Masten
Die Kraweelbeplankung
Exkurs. Das Freisegelungsmanöver des „Peter von Danzig"
Zusammenfassung
Der überarbeitete Entwurf von Busley
Nachwort
Verzeichnis der Tafeln
Die Tafeln
Bemerkungen zu einigen der Tafeln
Verzeichnis der Abbildungen
Bemerkungen zu einigen Abbildungen
Literaturnachweis
Anhang: 3 Tafeln Schiffsrisse
  Quelle & ©: Hinstorff Verlag, Rostock
letzte Änderung: 05.03.2017


  © 2010-2018  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken