Autor:
Mitarbeiter:
Erscheinungsjahr:
Verlag:
Lizenz-Nr.:
Bestell-Nr.:
Seiten:
Anzahl Pläne/Risse:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
damaliger Preis:
Karl Heinz Marquardt
Heinz Holzgräbe (Gestaltung)
1986
VEB Hinstorff Verlag, Rostock
391/240/87/86
522 687 1
483
1020 Zeichnungen (keine Plan-Beilagen)

24,5 x 17,4 x 3,8 cm
1316 g
hellblauer Leineneinband mit illustriertem Schutzumschlag
55,- Mark
   
 
Bemastung und Takelung von Schiffen des 18. Jahrhunderts
  1. Auflage 1986



Inhalt:
 
Hier ist ein Standardwerk für den Schiffsmodellbauer und eine Fundgrube für alle an der maritimen Vergangenheit Interessierten. Es bietet eine fast
unerschöpfliche Quelle von Informationen. Masten, Stengen und Rahen, Wanten, Pardunen und Stage, Fallen, Brassen, Schoten und Halsen, Toppnanten,
Geitaue und Gordings, Segel, Blöcke und Takel, Tauwerk und Knoten wurden in ihrer Vielfalt bisher noch nicht derart ausführlich und eingehend beschrieben
und zeichnerisch präzise er­läutert. Schiffe aller Größen­ordnungen des nordeuropäi­schen Raumes und die ver­breitetsten Typen des Mittel­meeres sowie des
asiatischen Bereiches werden in ihrer Takelung vorgestellt.
Die Entwicklung der Rund­hölzer, des stehenden und laufenden Gutes und ihres Zubehörs in verschiedenen Zeitabschnitten des 18. Jahr­hunderts ist
übersichtlich illustriert.

Vorwort
Rundhölzer
Masten
Mastzentren - Material - Pfahlmasten - Mastbau - Masttopps - Frontfisch - Länge und Durchmesser der Untermasten - Mastsektion-Durchmesser  Mastbacken -
Mastlatten - Salinge - Kalb - Mars - Eselshaupt - Eselsstütze
Strengen
Länge und Durchmesser der Strengen - Stengesaling - Stengeeselshaupt
Bugspriet
Länge und Durchmesser des Bugspriets
Klüverbaum
Eselshaupt - Violine - Abmessungen - Violinblock - Sättel
Außenklüverbaum
Stampfstock
Abweichende Abmessungen und Bauweisen bei Schiffen geringerer Klassifikation
Abmessungen
Rahen
Proportionale Längen und Durchmesser der Rahen - Proportionale Längen und Durchmesser der Gaffeln und Bäume - Klampen und Klauen - Leesegelspieren -
Sonstiges

Tabellen
Dimensionen der Masten und Rahen in der britischen Royal Navy
Dimensionen der Masten und Rahen in der Handelsschiffahrt
Dimensionen der Masten und Rahen in der französischen Marine
Länge und Dicke des vorzüglichsten Rund­holzes nach der verschiedenen Größe der Schiffe

Takelung der Masten und Rahen
Bugspriet
Wuhling - Pferde - Wasserstagkragen - Backstagkragen - Vorstagkragen - Wasserstag - Backstag
Klüverbaum
Klüverring (Läufer) - Fußpferd - Geitau - Läufergeitau - Bramstagkragen - Baumausholer - Laschung
Außenklüverbaum
Gei - Fußpferd - Stampfstock - Stampfstag
Blinderah
Fußpferde - Brass-Schenkel - Brasse - Toppnantenblock - Toppnant - Geitaublock - Rack - Vorholer - Leitkauschen
Bovenblinderah
Fußpferde - Brasse - Toppnant - Geitaublöcke - Rack - Ausholer
Untermast
Kalb - Masttakel - Hoofdtaue - Juffernzurring - Spreizlatten - Verdrillen und Schwichtungen - Bentinck - Wanten - Borgwanten - Webleinen - Stage - Vorstag,
Fockstag - Spring- oder Borgstag - Groß-Stag - Großborgstag - Verschlingung - Stagtakel - Besanstag - Hahnepooten oder Stagspinne
Marsstenge
Hanger- oder Burtontakel - Hoofdtaue - Püttingjuffer - Püttingwant - Webleinen - Brustbackstag - Pardunen - Stage - Vormarsstengestag - Vormarsstenge-
Borgstag - Klüverstag - Großmarsstengestag - Großmarsstenge-Borgstag - Mittelstagsegelstag - Basanmarsstengestag
Untere Rahen
Fock- und Großrah
Fußpferde - Springpferde - Rahtakel - Einholer - Brass-Schenkel - Fockbrasse - Großbrasse - Großbrassen-Spann - Hilfsbrassen - Marssegelschot- und
Toppnantblock - Toppnant - Marsschotleit- oder Viertelblock - Geitaublock - Schlappleinenblock - Gordingblock - Fall - Hanger - Rack, Perlenrack,
Trossenrack - Naveleine - Maus und Delphin
Kreuz- oder Bagienrah
Marssegelschotleitblock - Hanger - Brass-Schenkel - Toppnant - Rack - Fall
Besanrute
Fall - Dirk oder Rutenpiekfall - Gordingblöcke - Brassenblöcke - Rutenger - Flagenleinenblock - Halstalje oder Pispotten - Rack
Gaffel
Rack - Hanger - Spann - Drehreep - Gordingblöcke -
Brassenblöcke - Gaffelger - Fall -
Dirk - Gaffelniederholer - Klauniederholer
Besanbaum
Rack - Dirk oder Baumtoppnant - Kranleine - Baumschot - Baumgei - Baumpferd
Treiberbaum
Treiberrah
Schnaumast
Groß- und Vormarsrah
Fußpferde - Juwelenblock - Refftakel - Brassen - Vormarsbrasse - Großmarsbrasse - Toppnanten - Geitaublock - Bramschotführungsblock - Fall -
Gordingblöcke - Bramschotblock - Rack
Besanmarsrah
Toppnanten - Brassen - Fall
Bramstenge
Stengewindreep - Grummet - Hoofdtaue - Wehleinen - Pardune - Bramstengestag - Vorbramstengestag - Großbramstengestag - Stagsegelstag -
Besanbramstengestag - Flaggenstockstag
Bramrah
Toppnanten - Brassen - Vorbrambrasse - Großbrambrasse - Besanbrambrasse - Geitaublock - Fall - Rack - Fußpferd
Royalstenge
Royalstag
Royalrah
Fall - Brasse - Rack, Geitau, Toppnant
Leesegelspieren
Leesegelbaum
Toppnant - Wasserstag - Geien - Leesegelhalsblock
Unterrahspiere
Halsblock - Fallblock - Brasse - Toppnant
Marsrahspiere
Halsblock - Topptakel - Fallblock
Butluv (Fockhalsausleger)
Halsblock - Stage

Schiffe mit zwei Masten und kleinere Fahrzeuge
Schnau
Brassen - Schnaumast - Gaffel - Baum - Jackstag
Brigg
Kreuzrah
Bilander
Ketsch oder Huker
Bombardierketsch - Jacht
Schoner
Lugger (Logger)
Fischhuker
Galiot
Galeass
Hukerjacht
Jacht
Holländische Herrenjacht
Schlug oder Schaluppe
Rahschlup - Gaffelschlup
Leichter
Kutter

Kutter oder Fahrzeuge mit einem Mast
Mast
Jolltaublock - Masttakel - Hoofdtau - Stag - Borgstag
Bugspriet
Backstag - Fußpferde - Klüverhals - Klüverfall - Schot - Niederholer - Einholer - Windreep
Außenklüver
Stagfock
Fall - Niederholer - Halstalje - Bulin - Schot
Baum
Dirk - Schot - Halstalje - Schmierreep - Gei
Gaffel
Piekfall - Klaufall - Piekniederholer - Klauniederholer
Mars- oder Bramstenge
Hoofdtaue - Stag - Pardunen - Windreep - Mars- oder Bramstenge - Hoofdtaue - Stag - Pardunen - Windreep
Bagienrah
Schotführungsblock - Stropps - Geitaublöcke - Fußpferde - Brass-Schenkel - Vorbrassen - Achterbrassen - Schotblock - Toppnant - Fall - Leiter
Marsrah
Fall - Geitaublöcke, Fußpferde, Brass-Schenkel und Toppnanten - Brassen - Bulins
Groß-Segel
Aufholer - Schot
Sturmsegel
Bagien
Bulins
Marssegel
Bramsegel
Gaffel-Toppsegel
Fall - Piekfall, Dirk - Schot - Hals
Unteres Leesegel
Stenge-Leesegel
Fall
Brotwinner
Besan
Wassersegel
Save-all-Marssegel

Fahrzeuge mit Sprietsegel
Kuff
Tjalk
Schmack
Spriettakelung
Hoofdtaue - Stag - Dirk - Stehende Toppnant - Ger - Fall - Sprietstropp
Sprietsegel
Kähne und Leichter
Große Kähne
Umlegbare Masten
Aak
Barkasse
Pinassen und Ruderprahme
Schubstengetakelung - Lateintakelung - Spriettakelung
Kutter und Jollen
Schafschinkentakelung - Luggertakelung - Settietakelung

Unterschiedliche Takelungen aus aller Welt
Bark - Pinke - Polaker - Schebecke - Tartane - Muletta - Felukke - Galeere - Galeasse - Trabaccolo - Houario - Scapho - Sacoleva - Saik - Türkischer
Küstenfahrer von Konstantinopel - Dhau - Baggala - Sambuk - Jehazi - Gay-Bao - Prau Mayang - Auslegerkanu von Fidschi - Futschou-Pfahl-Dschunke -
Chusan-Fischerboot - Japanische Dschunke - Balsa - Piroge

Segel
Vorschriften für die Herstellung
Breite der Säume an den Lieken
Verstärkungen und Dopplungen
Löcher - Liektau - Bauchiges Segel - Schothorn - Nocklegel - Leget - Refftakellegel - Bonnet

Gestaltung der Segel
Groß-Segel - Fock - Besan - Treiber - Großmarssegel - Vormarssegel - Besanmarssegel - Großbramsegel - Vorbramsegel - Besanbramsegel - Großroyalsegel -
Vorroyalsegel - Besanroyalsegel - Blinde - Bovenblinde - Skeisel - Groß-Stagsegel - Vorstagsegel - Besanstagsegel - Großmarsstengestagsegel -
Vormarsstengestagsegel - Mittelstagsegel - Besanmarsstengestagsegel - Großbramstengestagsegel - Klüver - Außenklüver - Besanbramstengestagsegel -
Großroyalstagsegel - Unteres großes Leesegel - Unteres Vorleesegel - Großmarsleesegel - Vormarsleesegel - Großbramleesegel - Vorbramleesegel

Tabellen
Anzahl der Reffs (1), Reffpunkte (2), Anschlagbändsel (3) und Beschlagzeisinge (4) an den Segeln
Stärke der Liektaue in Zoll (Umfang), Sei­tenliektaue und Fußliektaue (1), Toppliek­taue (2)
Abmessungen der verschiedenen Segel in der englischen Marine und bei Handels­schiffen
Höhe und Breite der vorzüglichsten Se­gel nach dem Range der Schiffe (nach Dr. J. W. D. Korth)
Abmessungen von verschiedenen Segeln eines französischen Schiffes von 110 Ka­nonen gegen Ende des 18.Jahrhunderts in Metern (nach E. Paris)

Takelung der Segel
Anschlagbändsel
Beschlagzeisinge
Nockbändsel
Staglägel, Stagreiter
Reihleine
Reffbändsel

Bedienelemente der Segel
Groß-Segel
Geitaublock - Schotblock - Hals, Halsblock - Geitau - Schot - Hals - Schlappleine - Gordings - Bulin - Refftalje
Fock
Schot - Hals - Gordings - Bulin - Schlappleine
Besan
Hals - Schot - Dempgordings - Aufholer der Dempgordings
Treiber
Fall - Schot - Fall - Hals - Schot - Bulin - Fall - Hals - Schot - Niederholer
Großmarssegel
Schot - Geitau - Gordings - Refftalje - Bulin
Vormarssegel
Schot, Geitau, Gordings, Refftalje - Bulin
Besanmarssegel
Schot, Geitau, Refftalje - Bulin - Bukgordings - Nockgordings
Großbramsegel
Schot - Geitau - Gordings - Bulin
Vorbramsegel
Bulin
Besanbramsegel
Bulin
Royalsegel
Schot - Geitau - Gordings - Bulin
Blinde
Schot - Geitau - Gordings
Bovenblinde
Schot - Geitau
Groß-Stagsegel
Hals - Fall - Niederholer - Leiter - Schot
Vorstagsegel
Fall - Hals - Niederholer - Schot
Besanstagsegel
Leiter - Nock - Hals - Fall - Niederholer - Schot - Dempgording
Großmarsstengestagsegel
Leiter - Fall - Nock - Hals - Niederholer - Dempgording  chot
Vormarsstengestagsegel
Leiter - Hals - Fall - Niederholer - Schot
Mittelstagsegel
Fall - Nock - Niederholer - Hals - Schot
Besanmarsstengestagsegel
Fall - Nock - Hals - Niederholer - Schot
Großbramstengestagsegel
Leiter - Fall - Nock - Hals - Schot - Niederholer
Klüver
Fall - Niederholer - Hals - Schot
Außenklüver
Fall - Hals - Schot
Besanbramstengestagsegel
Fall - Nock - Hals - Niederholer - Schot
Großroyalstagsegel
Untere Leesegel
Fall - Hals - Gei - Schot
Marsleesegel
Fall - Niederholer - Hals - Schot
Bramleesegel
Fall - Hals - Schot - Niederholer

Belegpläne
Blöcke und Takel
Blöcke - Marssegelschotblock - Violinblock - Schuhblock - Kinnbackenblock - Stengewantblock - Geitaublock - Blindeschotblock - Monkeyblock oder
Grenadierblock - Marssegelschot- und Toppnantblock - Toppnantblock - Schenkel- und Fallblock - Nine-pin-Block - Tausendbein - Kardeelblock -
Scheibenklampe - Juffer - Dodshoofd - Offenes Dodshoofd - Kausche oder Klotje - Leitkausche oder Leitklotje - D-Block - Spinnenjuffer - Wangenblock -
Violinblock - Eisenbeschlag - Stropp - Takel oder Talje

Tauwerk, Spleiße, Schläge und Knoten
Hanf - Kabelgarn - Kardeel - Trosse - Wantenschlag - Kabel - Leine - Geteert oder ungeteert - Leinen - Bändselgut - Segel- und Takelgarn - Schiemannsgarn -
Hüsing - Bekleeden - Spleißen - Kurzspleiß - Augspleiß - Langspleiß - Flämisches Auge - Hufeisenspleiß - Cuttspleiß - Stek - Schlippstek - Webleinstek - Halber
Schlag - Stopperstek - Schotstek - Doppelter Schotstek - Palstek - Doppelter Palstek - Zimmerstek - Roringstek - Kabellaschung - Hakenschlag - Trossenstek -
Doppelter Trossenstek - Marlschlag - Kreuzknoten - Achtknoten - Trompete - Einfacher Taljereepsknoten - Doppelter Taljereepsknoten - Spanischer Takling -
Taljereepsknoten mit Hahnepoot - Fallreppsknoten - Diamantknoten - Englischer Wantknoten - Französischer Wantknoten - Blindeschotknoen - Takling -
Hundspünt - Überweben eines Taues - Platting - Türkischer Bund - Grummet - Bändselung - Roslaschung

Netze und anderes Zubehör
Netze - Sonnensegel - Jakobsleiter - Windsack - Segeltuchkragen am Mast - Rahtakel, Rahnocktakel - Laschung der Bäume - Stückpfortendeckel-Takel -
Fallreeptau - Relingtau - Anker-, Kranbalken- und Davitzubehör - Schwichtungslatte - Spreizlatte - Stopper - Knebelstropps - Knebelstropps

Tabellen
Proportionen für die Längen der stehenden und laufenden Takelung auf allen Schif­fen
Takelung des Bugspriets
Takelung der Blinderah
Takelung des Klüverbaums
Takelung der Bovenblinderah
Takelung des Fockmastes
Takelung der Fockrah
Takelung der Vormarsstenge
Takelung der Vormarsrah
Takelung der Vorbramstenge
Takelung der Vorbramrah
Takelung des Großmastes
Takelung der Großrah
Takelung der Großmarsstenge
Takelung der Großmarsrah
Takelung der Großbramstenge
Takelung der Großbramrah
Takelung des Besanmastes
Takelung der Rute oder Gaffel
Takelung des Treibers
Takelung der Kreuzrah
Takelung der Besanmarsstenge
Takelung der Besanmarsrah
Takelung der Besanbramstenge und -rah
Tabelle der Abmessungen der stehenden und laufenden Takelung auf englischen Kriegsschiffen um 1790 und der Art, Größe und Anzahl von Blöcken,
Dodshooften, Juffen usw. (nach David Steel)

Erklärung der Abkürzungen
Tabelle der Menge und Abmessungen der stehenden und laufenden Takelung einer Brigg von 160 Tons
Tabelle der Menge und Abmessungen der stehenden und laufenden Takelung eines Kutters von 200 Tons
Tabelle der Menge und Abmessungen der stehenden und laufenden Takelung einer
Schlug von 130 Tons und einer Schluß von 60 Tons
Tabelle der Menge und Abmessungen der stehenden und laufenden Takelung auf Handelsschiffen

Anhang
Umrechnung englischer Maße in metrische Werte
Literaturverzeichnis
Register
  Quelle & ©: Hinstorff Verlag, Rostock
letzte Änderung: 05.03.2017


  © 2010-2018  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken