Autor:
Erscheinungsjahr:
Verlag:
ISBN:


Seiten:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
damaliger Preis:
Gerhard Koop, Klaus-Peter Schmolke
1991
Bernard & Graefe Verlag, Bonn
3-7637-5892-5 (Grundwerk)
3-7637-5893-3 (Broschüre)
3-7637-5894-1 (Planrolle)
62 + Verlagswerbung
29,7 x 21 x 0,4 cm
259 g
Broschiert mit illustrierter Vorderseite
Grundwerk:
58,- DM
Broschüre:
19,80 DM
Planrolle:
78,- DM
   
 
Vom Original zum Modell
Schlachtschiff Scharnhorst  




Inhalt:
  Das Schlachtschiff SCHARNHORST und sein Schwesterschiff GNEISENAU waren bei Kriegsbeginn 1939 das Rückgrat der deutschen Überwasserflotte. Erfolgreich operierten sie anfangs gemeinsam vor Norwegen (Ver­senkung des englischen Flugzeugträgers GLORIOUS, Handelskrieg im Atlantik). Meisterhaft von der Luftwaffe unterstützt durchbrachen sie von Brest aus den englischen Kanal (Unternehmen »Cerberus«). Die GNEISENAU fiel bald darauf durch schwere Bombentreffer für einen weiteren Einsatz aus. Die SCHARNHORST wurde auf Befehl Hitlers nach Norwegen verlegt, wo sie im November 1943 nach schwerem Kampf mit überlegenen englischen Flottenkräften vor dem Nordkap sank.
Die vorliegende Bild- und Plandokumentation enthält neben grundlegenden Einführungen in den Kriegsschiffbau (Entstehungsgang »Schiff«), in die Ausbildung der Besatzung im Gefechtsdienst (Verschluß- und Bereitschafts­zustände) und den Maschinengefechtsdienst (Gefechtsbereitschaftszustände der Maschinenanlage) zahlreiche Einzelheiten über das Schlachtschiff SCHARNHORST: technisch-taktische Daten, Panzerung, Umbauten und Umrüstungen (auch im Vergleich zur GNEISENAU), Lebenslauf in Stichworten. Die vielen, meist bisher unver­öffentlichten Fotos und Detailaufnahmen sowie die Tarnschemata beider Schlachtschiffe werden ergänzt durch umfangreiches Planmaterial (Konstruktions- und Detailzeichnungen) der SCHARNHORST. Der Bildbericht über das Modell der SCHARNHORST im Küstenmuseum Wilhelmshaven dokumentiert schließlich die faszinierenden Möglichkeiten des Modellbaus: den Weg vom Original zum Modell.
Die Fülle von Informationen, Abbildungen und Plänen ist eine Fundgrube fürjeden, der sich für Schlachtschiffe und ihre technischen Einzelheiten im allgemeinen und die SCHARNHORST im besonderen interessiert.



Schiffbau
Der Entstehungsgang "Schiff"

Ausbildung der Besatzung - Gefechtsdienst
Verschlußzustände
Bereitschaftszustände

Der Maschinengefechtsdienst
Gefechtsbereitschaftszustände der Maschinenanlage

Die technisch-taktischen Daten der Scharnhorst
Panzerung
Umbauten und Umrüstung der Scharnhorst und Gneisenau im Vergleich

Der Lebenslauf der Scharnhorst in Stichworten
Die Scharnhorst (Gneisenau) im Bild
Tarnschemata der Scharnhorst (Gneisenau)
Die Scharnhorst als Schiffsmodell
Die Konstuktionspläne der Scharnhorst
  Quelle & ©: Bernard & Graefe Verlag, Koblenz
letzte Änderung: 01.03.2017

  © 2010-2018  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken