Die deutschen Kriegsschiffe
Die deutschen Kriegsschiffe 1815 - 2015
Die Schiffe und Boote der Bundesmarine, ihrer Vorgänger nach 1945 und der Deutschen Marine
Band 9.1
   
Autoren:

Erscheinungsjahr:
Verlag:
Auflage:

ISBN:
Seiten:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
Begründet von Erich Gröner
fortgeführt von Peter Schenk und Reinhard Kramer
2017
Verlag Edition Erich Gröner GbR
400 Stück
978-3-9813904-4-5
218
25,5 x 21,5 x 1,8 cm
970 g
illustrierter Kartoneinband
   




Inhalt:
  Zuletzt erschien im Jahr 1999 mit der Neuauflage vom Band 2 ein „Gröner“. Nun entstand in dieser erfolgreichen Reihe ein Buch, das den bisher gesetzten Rahmen 1815-1945 verlässt und die Beschreibung deutscher Marineschiffe bis 2015 fortsetzt. Das Jahr 1945 war eine Zäsur und eine deutsche Marine bestand zunächst nicht mehr. Jedoch fuhren auch nach Kriegsende deutsche Minenräumverbände unter alliiertem Befehl zur See, um die umfangreichen deutschen Minensperren in Nord- und Ostsee zu räumen. Diese bildeten später personell und zu einem kleinen Teil auch materiell den Grundstock der neuen Bundesmarine.

Erich Gröner brachte sein erstes umfassendes Buch über die deutschen Kriegsschiffe seit 1815 im Jahr 1936 heraus, in dem er die technischen Angaben aller Einheiten, einen kurzen Abriss über ihr Schicksal und eine neue Art von sehr detaillierten maßstäblichen Skizzen vorstellte. Nach dem Kriege setzte er seine Forschungen fort, erlebte durch seinen frühen Tod 1965 aber nicht mehr das Erscheinen des ersten Bandes der neuen Reihe:

Die deutschen Kriegsschiffe 1815-1945

Die Publikation wurde von Dr. Dieter Jung und Martin Maass fortgeführt und in 8 Bänden beendet. Erich Gröner hatte schon früh den Beginn der Bundesmarine interessiert verfolgt und Zeichnungen angefertigt, die in einem weiteren Band zu den deutschen Nachkriegsmarinen in beiden Staaten erscheinen sollten.

Peter Schenk hat diesen Faden aufgegriffen. Er stellt im vorliegenden Band die Schiffe und Boote der Bundesmarine mit genauen technischen Angaben, ihren Verbleib und in Schiffsskizzen dar. Vorangestellt ist eine Liste der Einheiten des deutschen Minenräumdienstes mit dem Verbleib dieser Schiffe und Boote als Vorläufer zur Bundesmarine und deutschen Marine.

Reinhard Kramer wird in einem folgenden zweiten Band die Schiffe und Boote der Volksmarine sowie ihrer Vorläufer vorstellen.


Vorwort

Erläuterungen und Erklärungen

Schiffsbeschreibungen, Schiffsskizzen, Abkürzungen
German Mine Sweeping Administration (GMSA),
Französische Minensuchverbände mit deutschen Besatzungen
Zerstörer
Fregatten
Korvetten
Unterseeboote
Schnellboote
Schiffe und Boote der Minenstreitkräfte
Wachboote
Landungseinheiten
Schulschiffe
Tender
Tanker und Versorger
Forschungs- und Aufklärungsschiffe
Schlepper
Werkstattschiffe
Torpedofangboote
Erprobungsschiffe
Hafenbetriebsfahrzeuge
Wohnschiffe

Anhang
Lazarettschiff Helgoland
Hilfsschiff Flora
Boote der Flusspioniere
Schiffsnamenregister
Über die Autoren

  Quelle & ©: edition erich gröner
letzte Änderung: 09.03.2018

  © 2010-2018  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken