Die deutsche Kriegsflotte 1914 bis 1918 und ihr Verbleib
Sonderabdruck aus Weyer, Taschenbuch der Kriegsflotten XX. Jahrgang 1922
3. verbesserte Auflage 1931

   
Autor:
Erscheinungsjahr:
Verlag:
Seiten:
Schiffsbilder:
Werbung:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
damaliger Preis:
Alexander Bredt (Leutnant z.S. a.D.)
1931
J.F. Lehmanns Verlag, München
31
15
1 Seiten + (3 auf den Umschlagseiten)
17,9 x 12,1 x 0,2 cm
41 g
Pappeinband
1,60 RM
   

Die deutsche Kriegsflotte 1914 bis 1918 und ihr Verbleib (1931) Die deutsche Kriegsflotte 1914 bis 1918 und ihr Verbleib (3. Auflage) (Runde Ecken)


Inhalt:
  Das Heft enthält das Verzeichnis aller bei Kriegsbeginn vorhandenen und während des Krieges neugebauten Schiffe (einschlißlich der U-Boote und Luftschiffe) und verzeichnet bei jedem sein Schicksal. Ein Ehrenmal der kaiserlichen Marine. Eine große Bereicherung sind die neu aufgenommenen Bilder von einigen der letzten Schiffstypen der Kaiserlichen Marine. In dieser neuen Gestalt wird das Heft auch dem Besitzer einer alten Auflage willkommen sein.
Auszug aus : "Die deutschen Kriegsschiffe" von Gröner/Bredt

Bemerkungen:

Das 2. Bild zeigt eine Ausgabe der 3. Auflage mit Runden Ecken.
  Quelle & ©: J.F. Lehmanns Verlag
letzte Änderung: 03.10.2016

  © 2010-2018  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken