Die Schiffe der deutschen Kriegsmarine und Luftwaffe 1939 - 45 und ihr Verbleib
  1. Auflage 1954


   
Autor:
Erscheinungsjahr:
Verlag:
Seiten:
Werbung:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
damaliger Preis:
Erich Gröner
1954
J.F. Lehmanns Verlag, München
84 (+ 1 Seite Notizen)
3 Seiten Verlagswerbung & den Umschlagseiten
19,5 x 12,7 x 0,6 cm
126 g
Pappeinband
9,60 DM
   

Hinweis für Sammler und Antiquariate:

Einige Ausgaben wurden nicht mit Jahreszahl und Auflagenummer versehen (Gilt nur für die Ausgaben mit Pappeinband). Auf dem Buchdeckel steht zwar 1954, ist
aber meistens nicht richtig. Es ist zu empfehlen sich das Buch genauer anzusehen und die Werbung vom Lehmanns Verlag beachten. Daraus kann man erschließen
von wann das Buch ist.
(z.b. Auf dem Titel steht 1954 aber es ist eine Werbung von Weyer 1959 abgedruckt. Soviel Weitsicht?)

Mit 228 Schiffsskizzen
Deutscher Kriegsschiffbau 1920 - 1945
Abkürzungen, Erklärungen
Schiffsangaben (Typtabellen) z.T. mit Verbleib
Handelsstörkreuzer
Verbleib der kleineren Schiffe, der Fahrzeuge und Hilfsschiffe
Quellenverzeichnis
Schiffsskizzen 1:2000

Bemerkungen:
Beigelegt ist ein loses, beidseitiges bedrucktes Blatt "Nachtrag und Berichtigungen zur Ausgabe 1954". Dieses Blatt wurde in den folgenden Ausgaben
dann mit eingebunden.

Die Werbung auf den Umschlagseiten (innen & außen)
Umschlagseite 1 (vorne innen)
Weyers Flottentaschenbuch 1955 (Ende des Jahres 1954 erscheint)

Umschlagseite 2 (hinten innen)
Taschenbuch der Panzer 1943 - 1954

Umschlagseite 3 (hinten außen)
Große Ingenieure
Große Ärzte
Nanga Parbat 1953
Im Banne des Nanga Parbat
Der Waldwanderer
Der Strandwanderer

Inhalt:
Quelle & ©: J.F. Lehmanns Verlag, München
letzte Änderung: 29.10.2016

  © 2010-2017  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken