Verlag:

Herausgeber:

Seiten:
Panzerschiffsskizzen:

Werbeseiten:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
In Kommission bei Gerold & Komp., Wien
Druck von Kleinmayr & Bamberg, Laibach
von der Redaktion der "Mitteilungen aus dem Gebiete des Seewesens"
688
148
13 Seiten
15,9 x 11,2 x 3 cm
344 g
Leineneinaband

   
 
Almanach für die k. und k. Kriegsmarine 1918

XXXVIII. Jahrgang / (Kriegsausgabe)




Inhalt:
 
Kalender für das Jahr 1918 - Feste im Oriente im Jahre 1918 - Lebende Familienglieder des Allerhöchsten Kaiserhauses - Geburtstage der regierenden
Herrscher und Völkerfeste, die im Frieden durch Hissen der Flaggengala beziehungsweise Geschützsalut, gefeiert werden - Stempelgebühren -
Postbestimmungen - Telegraphen- und Telephontarif - Derzeitige Verkehrseinschränkungen usw.
I. Teil
Maß-, Gewichts- und Entfernungstafeln
I. Maß- und Gewichtstabellen
II. Maße und Gewichte der wichtigsten Staaten
III. Absolute elektromagnetische Maße
IV. Verwandlungstabellen von engl. Maßen und Gewichten in metrisches Maß
V. Knoten, Kilometer in der Stunde, Meter in der Sekunde
VI. Kilometer, Seemeilen in der Stunde, Meter in der Sekunde
VII. Thermometerteilungen
VIII. Vermessung und Tonnengehalt der Schiffe
IX. Entfernungen auf Dampferwegen

II. Teil
Artillerie der Flotten

Abkürzungsverzeichnis - Erklärung der Abkürzungen zu den Schiffs und Küstengeschützen der Skodawerke - Durchschlagsvermögen der Geschosse gegenüber
Panzerplatten - Regeln zur raschen Ermittlung von Flugbahngrößen - Schiffsgeschütze: Argentinien, Brasilen, Chile, China, Dänemark, Deutsches Reich, 
Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien, Japan, Niederlande, Norwegen, Peru, Portugal, Rußland, Schweden, Spanien, Türkei, Vereinigte Staaten -
Schiffs- und Küstengeschütze der Skodawerke, Aktiengesellschaft in Pilsen - Kruppsche Schiffs- und Küstengeschütze - Armstrong-Elswick Schiffsgeschütze -
Vickers, Sons und Maxim-Schiffsgeschütze - Befors-Schiffs- und Küstengeschütze - Schneider & Co., Schiffsgeschütze - Bethlehem Steel Company (Vereinigte
Staaten) Schiffs- und Küstengeschütze

III. Teil
Flottenliste

Einleitung - Abkürzungsverzeichnis  - Anmerkungen - Ägypten - Argentinien - Brasilien - Bulgarien - Chile - China - Columbien - Costa Rica - Cuba - Dänemark -
Deutsches Reich - Ecuador - Frankreich - Griechenland - Großbritannien - Haiti - Italien - Japan - Mexico - Montenegro - Niederlande - Norwegen - Österreich-
Ungarn - Persien - Peru - Portugal - Rumänien - Rußland - Santo Domingo - Schweden - Siam - Spanien - Türkei - Uruguay - Venezuela - Vereinigte Staaten von
Nordamerika

Schiffsverluster: Ägypten, Bulgarien, China, Dänemark, Deutsches Reich, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien, Japan, Montenegro, Österreich-
Ungran, Portugal, Rumänien, Rußland, Schweden, Spanien, Türkei, Vereinigte Staaten von Nordarmerika

Nachtrag zu den Schiffsverlusten
Rizze von gepanzerten Schiffen
Namenverzeichnis der Schiffe

IV. Teil
Personalstand der k. u. k. Kriegsmarine

Erklärung der Abkürzungen
Allerhöchster Oberbefehl
Regenten fremder Staaten, welche die österreichisch-ungarische Großadmiralswürde bekleiden

I. Stabspersonen:
A. Personen des Soldatenstandes
B. Marinegeistlichkeit
C. Offiziere für den Marinejustizdienst
D. Marineärztliches Offizierkorps
E. Marinebeamte
Zöglinge der k. u. k. Marineakademie

II. Im Gagebezug stehende Personen des Soldatenstandes ohne Rangklasse:
A. Stabsunteroffiziere
B. Stabsunteroffiziere in Zuteilung

III. Sonstige Gagisten ohne Rangklassen:
A. Aufsichtspersonal des Marinegefangenhauses
B. Marinediener
C. Marinehilfspersonal

IV. Mannschaft:
Bootsmänner (Gleichgestellte)
Unteroffiziere in Zuteilung

Reservestand
Seewehr
Offiziere und Beamte des Ruhestandes
Offiziere und Beamte außer Dienst
Verzeichnis der Stabspersonen
  Quelle & ©: Pola. In Commission bei Gerold & Comp., Wien
letzte Änderung: 01.11.2017

das war die letzte Ausgabe dieser Reihe
  © 2010-2018  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken