Verlag:

Herausgeber:

Seiten:
Panzerschiffsskizzen:
Werbeseiten:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
In Kommission bei Gerold & Komp., Wien
Druck von Kleinmayr & Bamberg, Laibach
von der Redaktion der "Mitteilungen aus dem Gebiete des Seewesens"
740 (+VIII)
131
12
15,7 x 10,7 x 2,9 cm
372 g
Leineneinband
   
 
Almanach für die k. und k. Kriegsmarine 1912

XXXII. Jahrgang




Inhalt:
 
Kalender für das Jahr 1911 - Genealogie des Allerhöchsten Herrscherhauses - Geburtstage der regierenden Herrscher und Nationalfeste, welche durch Hissen
der Flaggengala bezw. Geschützsalut, gefeiert werden - Postbestimmungen - Telegraphen- und Telephontarif
I. Teil
Maß-, Gewichts-, Münz- Distanztabellen
I. Internationale Maß- und Gewichtsbezeichnung für Metermaß
II. Maß- und Gewichtstabellen
III. Verwandlungstabellen von englischen Maßen und Gewichten in metrisches Maß
IV. Knoten, Kilometer pro Stunde, Meter pro Sekunde
V. Thermometerskalen
VI. Vermessung und Tonnengehalt der Schiffe
VII. Währungs- und Münztabelle der Erde
VIII. Distanzen auf Dampferwegen
II. Teil
A. K. und k. Jachtgeschwader
B. Sonstige Jachten
C. Österreichische und ungarische Regierungsfahrzeuge
D. Österreichische und ungarische Dampfer
E. Österreichische und ungarische Segelschiffe

Verordnung des k. k. Handelsministeriums vom 1. März 1901, betreffend das Verhalten der Seehandelsschiffe und Jachten gegenüber Kriegsschiffen und
Befestigungswerken
III. Teil
Das internationale öffentliche Seerecht

I. Friedensseerecht
II. Kriegsseerecht
III. Seezeremoniell
IV. Der Schlußakt der zweiten internationalen Friedenskonferenz im Haag
V. Ergebnisse der in seekriegerechtlichen Angelegenheiten in London abgehaltenen Konferenz
IV. Teil
Gebührenwesen und Normalien
Abfertigung der Familien, Dienstprämie
Abzüge, zulässige
Alterszulagen des Stabes, der Mannschaften
Arrestantengebühr
Arsenalspersonale, Gebühren
Assistent für Chemie, Aufnahme
Aufsichtspersonale des Marinegefangenhauses, Aufnahme
Aus- u. Einschiffungsentschädigung
Aus- und Einschiffungspauschale
Badekur in einer Privatheilanstalt, Gebühren
Bedienungspauschaule
Beförderungstaxe
Bekleidungsbeitrag für Marinediener
Bekleidungsgebühr der Mannschaft
Bekleidungspauschale des Dieners
Bekleidungssorten der Mannschaft, Beköstigung
Bestimmungen für Torpedoboote (Service)
Charaktertaxe
Delegationen
Depositen
Dienengebühr
Dienstprämie, Abfertigung
Dienstreisen
Diensttaxen
Dienstzulage des Stabes am Lande, an Bord
Einjährigfreiwillige, Aufnahme
Einquartierungskompetenz
Ein- und Ausschiffungsentschädigung
Ein- und Ausschiffungspauschale
Eisenbahnfahrtbegünstigungen außer Dienst
Equipierungsbeitrag
Erziehungsbeitrag
Fachzulagen der Mannschft
Forderungen (ärarische) aus dem Nachlasse Verstorbener, ihre Hereinbringung
Funktions- und Dienstzulagen: am Lande, des Stabes, an Bord, des Stabes
Futterportionsgebühr
Gagevorschüsse
Gebühr der Bekleidung
Gebühren der im Bezuge der Gage stehenden Marineangehörigen, der Familien verheirateter Unteroffiziere-, der Gagisten während eines Urlaubes am Lande-,
An Bord-, auf der Reserveeskadre-, anläßlich der Badekur in einer Privatheilanstalt-, bei Marschbewegungen
Gebührenzuschuß im Auslande: der Mannschaft, des Stabes
Gepäck, Hand- und Reise
Geschäftsreisen
Heiratskautionen
Hereinbringung ärarischer Forderungen
Hilfspersonale, technisches, Aufnahme
Invalidenversorgung
Kabinenservice
Konstruktionszeichner, Aufnahme
Kostgebühr der Mannschaft, am Lande, an Bord
Lehrer, Aufnahme
Löhnung
Lotsen (Zivil-)
Marineakademie, Aufnahme
Marineärzte, Aufnahme
Marineauditoren, Übernahme
Marinechemiker, Aufnahme
Marinegeistliche, Aufnahme
Marineingenieure, Aufnahme
Marinekanzleibeamte, Aufnahme
Marinekanzlisten, Aufnahme
Marine(militär)spital, Aufnahme
Maschinenbetriebsleiter, Aufnahme
Maschinenunteroffiziersschüler, Aufnahme
Matrosen, Assentierung
Montursschulden
Musikjungen, Aufnahme
Paßvisagebühr
Pauschale, Bedienungs- für Anschaffung von Zivilkleidern, Fortbewegungs, Übersiedlungs, Umzugs, Fuhren, Tag-, für Wechsel der Verkehrsmittel
Personalzulage
Postanweisungsdienst an Bord, Postsparkassadienst an Bord
Postsendungen an Bord
Prämie, Dienst-Schützen
Proffessoren, Aufnahme
Quartiergebühr der Eingeschifften und Abkommandierten, der Familien des Stabes, der Unteroffiziersfamilien, des Stabes
Quartiergeldbeihilfe
Reisen, Dienst-
Schiffsjungen, Aufnahme
Schiffskostgeld des Stabes, der Mannschaft
Schützenprämie
Seearsenalarbeiter, Gebühren
Seeaspiranten, Aufnahme
Speisemeister (Zivil-)
Sterbequartal
Steuerleute (Zivil-)
Stipendien für Hörer der Medizin, für Hörer der Technik
Stolagebühren
Suezkanalgebühren
Tabaktarif
Tabelle für Bekleidungssorten der Mannschaft
Tafelgelder
Tafelservice
Taxe, Beförderungs-Charakter-Dienst-Diplom-Urlaubs-
Urlaubsvorschriften
Verpflegungsgebühren der Mannschaft, des Stabes, der Witwen und Waisen
Vorsorgen für die Familien der Marinegagisten
Werkführer, Aufnahme
Zinsklassen
Zinstarif
Zollamtliche Abfertigungen in Pola
Zulagen, Fach- und Arbeits-, der Mannschft an Bord, Dienst, Fach-und Arbeits-, der Mannschaft am Lande, Funktions- und Dienst-, des Stabes am Lande, an
Bord, Assistenzkommando, Flußbereisungs, Personal-, Dienst- der Unteroffiziere in der Anwartschaft auf die Dienstprämie, Tapferkeitsmedaillen, Tauch- auf
Unterseeboot, Alters-, des Stabes
V. Teil
Artillerie der verschiedenen Flotten
Abkürzungsverzeichnis - Einleitung - Schiffsgeschütze: Dänemark, Deutschland, England, Frankreich, Italien, Japan, Niederlande, Österreich-Ungarn, Rußland,
Vereinigte Staaten von Nordamerika - Schiffs- und Küstengeschütze System der Elswick-Works - Hotchkiss-Schnellfeuerkanonen neuer Konstruktion mit
automatischem Verschluß (für Schiffs- und Küstendienst) - Hotchkiss-Maschinengeschütze - Kruppsche Schnellfeuerkanonen - Schiffs- und Küstengeschütze der
Skodawerke, Aktiengesellschaft in Pilsen - Schnellfeuerkanonen der Skodawerke - Aktiengesellschaft in Pilsen - Feld-, Gebirgs-, Landungs- u. Bootsgeschütze und
Feldhaubitzen System Skodawerke - Mitrailleusen der Skodawerke, Aktiengesellschaft in Pilsen - Schiffsgeschütze und Lafetten von Vickers, Sons und Maxim -
Schneider-Canet-Schiffs- und Küstenkanonen - Gewehre - Automatische Pistolen
Normale Marinebudgets, Friedensstandesverhältnisse der Seeoffizierkorps und korrespondierende Chargenbezeichnung der Seeoffiziere
verschiedener Kriegsmarinen
Österreich-Ungarn, England, Vereinigte Staaten, Deutschland
Frankreich, Rußland, Japan, Italien
Türkei, Niederlande, Schweden, Norwegen
Spanien, Dänemark, Griechenland, Portugal
Rumänien, Brasilien, Argentina, Chile
VI. Teil
Flottenliste
Abkürzungsverzeichnis - Einleitung - Ägypten - Argentinien - Brasilien - Bulgarien - Cambodja - Chile - China - Costa Rica - Cuba - Dänemark - Deutschland -
Ecuador - England - Frankreich - Griechenland - Haiti - Italien - Japan - Kolumbien - Mexico - Montenegro - Niederlande - Norwegen - Österreich-Ungarn -
Persien - Peru - Portugal - Rumänien - Rußland - Santo Domingo - Schweden - Siam - Spanien - Türkei - Uruguay - Venezuela - Vereinigte Staaten von
Nordamerika

Fertige und in Zurüstung befindliche Schiffe und Torpedofahrzeuge Ende 1911
Auf Stapel befindliche Schiffe und Torpedofahrzeuge Ende 1911
Namen-Index sämtlicher Kriegsschiffe
Skizzen von gepanzerten Schiffen

VII. Teil
Personalstand der k. u. k. Kriegsmarine
Erklärung der Abkürzungen

I. Stabspersonen:
A. Personen des Soldatenstandes
B. Marinegeistlichkeit
C. Offizierkorps der Auditoren
D. Marineärztliches Offizierkorps
E. Marinebeamte
Zöglinge der k. u. k. Marineakademie

II. Im Gagebezug stehende Personen des Soldatenstandes ohne Rangklasse:
A. Stabsunteroffiziere
B. Werkunteroffiziere

III. Sonstige Gagisten ohnen Rangklassen:
A. Aufsichtspersonal des Marinegefangenhauses
B. Marinediener
C. Marinehilfspersonal

IV. Mannschaft:
Höhere Unteroffiziere
Hohere Unteroffiziere in Zuteilung

Reserve-Stand
Seewehr
Offiziere und Beamte des Ruhestandes
Offiziere und Beamte außer Dienst
  Quelle & ©: Pola. In Commission bei Gerold & Comp., Wien
letzte Änderung: 01.11.2017

  © 2010-2018  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken